Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorsport: Folger und Cortese in einem Motorrad-WM-Team

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Folger und Cortese in einem Motorrad-WM-Team

16.03.2016, 09:34 Uhr | dpa

Motorsport: Folger und Cortese in einem Motorrad-WM-Team. Sandro Cortese (l) und Jonas Folger bei der Team-Präsentation.

Sandro Cortese (l) und Jonas Folger bei der Team-Präsentation. Foto: Karl-Josef Hildenbrand. (Quelle: dpa)

Doha (dpa) - Hinter ihren Namen steht die selbe Teambezeichnung, ihre Motorräder haben die gleiche Lackierung, ihre Rennkombis unterscheidet nur die Größe: Sandro Cortese und Jonas Folger bilden in der neuen Saison der Motorrad-WM ein Team.

Und auch das Motto ist gleich: "Gemeinsam gegeneinander". Denn eines unterstreichen die beiden hoffnungsvollsten deutschen Piloten vor dem ersten Rennen am Sonntag in Katar: "Wir sind Konkurrenten. Jeder fährt und kämpft für sich allein."

"Zumindest im Wettkampf", relativiert Folger. Er wechselte ins Dynavolt-Intact-GP-Team, in dem Cortese bereits seit drei Jahren unterwegs ist. "Im Qualifying kann es durchaus passieren, dass wir uns gegenseitig zu besseren Rundenzeiten ziehen", meint der Schwindegger. Er soll dem in Memmingen beheimateten Team zu dem Erfolg verhelfen, dem es zuletzt hinterher fuhr. "Ganz klar: Wir hatten uns in den drei Jahren mehr erwartet. Dass es nicht dazu kam, hat viele Gründe. Einer liegt bei mir", sagt Cortese selbstkritisch.

Für den bislang letzten deutschen Weltmeister ist die Vergrößerung des Teams ein Neustart. "Die Jahre allein in dem Team waren wunderschön. Die ganze Aufmerksamkeit aller im Team galt mir. Aber sie waren auch schwer, weil einzig meine Informationen das Bike veränderten. Aus technischer Sicht ist die neue Konstellation jetzt besser", erklärt Cortese.

Sein neuer Teamkollege Folger warnt jedoch: "Man kann nicht von mir auf Sandro schließen und umgekehrt. Wir sind verschieden groß, haben verschiedene Gewichte und damit völlig andere Fahrstile. Darauf sind die Motorräder abgestimmt. Sicher sind ein paar Daten austauschbar, aber weitgehend arbeitet jeder für sich allein." Und schon deshalb wird es auch ein Hin und Her in der Box zwischen den beiden Pilotenplätzen nicht geben.

Jeder hat seine Technik-Crew, die von Ober-Boss Jürgen Lingg gemanagt werden. Und mit denen beide so kurz vor dem Start richtig zufrieden sind. "Wir werden am Sonntag in Doha optimal vorbereitet sein", versichert Cortese. Folger, im vergangenen Jahr als Moto2-Neuling gleich zweimal siegreich und in den Vorsaison-Tests schon wieder bärenstark unterwegs, berichtet: "In dieses Team zu gehen, war für mich wie ein Nach-Hause-Kommen. Es ist toll, dass hier deutsch gesprochen wird, da läuft die Kommunikation viel besser."

Im Team hat man gelernt, vorsichtig mit Zielen zu sein. Beide Piloten ließen Konstanz im vergangenen Jahr vermissen. "Mir ist es lieber, ich hole immer Punkte als einmal zu siegen und dann stets auszufallen", bemerkt Cortese. Und Folger ergänzt: "An den Titel verschwenden ich und das Team keinen Gedanken. Allein die Tatsache, dass mit Weltmeister Johann Zarco und dem WM-Zweiten Alex Rins die Protagonisten des Vorjahres in dieser Klasse geblieben sind, zeigt, wo die Favoritenbürde liegt."

Bei aller Konkurrenz unter den beiden Teamkollegen versichert Cortese: "Egal, wie die Rennsituation ist: Einen gegenseitigen Abschuss auf der Strecke wird es bei uns nicht geben." Im Gegenteil: Beide Fahrer auf dem Siegerpodest wie im vergangenen Herbst in Japan, damals noch für verschiedene Teams, wäre ein wahrgewordener Traum.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melanie Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal