Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympische Spiele 2008: Luft in Peking trotz Fahrverbot kaum besser

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympische Spiele 2008  

Pekinger Luft trotz Fahrverbot kaum besser

20.08.2007, 11:49 Uhr | dpa

Weniger Autos auf Pekings Straßen (Foto: dpa)Weniger Autos auf Pekings Straßen (Foto: dpa) Das viertägige Fahrverbot für 1,3 Millionen Autos als Generalprobe für Olympia hat die Luft in der chinesischen Hauptstadt kaum verbessert. Der Index für die Luftqualität verharrte am Wochenende zwischen 91 und 95 Punkten, wie aus einer Übersicht des Umweltministeriums (SEPA) hervorging. Damit war die Luft zwar besser als am Donnerstag mit 115 Punkten, doch schlechter als in den acht Tagen davor, als vermutlich wegen häufiger Regenfälle nur zwischen 56 und 88 Punkten gemessen worden waren.

Peking 2008 "Ungesunde Dunstglocke weiter über der Stadt"
Peking 2008 Fahrverbot als Hoffnungsanker
Video: Peking feiert DSL 1000 I DSL 2000
Foto-Show Luftverschmutzung und Feierlichkeiten in Peking

Rectangle Mehr Sport

Rückgang der Verkehrsstaus
Trotz des enttäuschenden Ergebnisses der bisher umfassendsten Verkehrsbeschränkungen, die die Dunstglocke über der 15-Millionen-Metropole nicht beseitigen konnte, sprach ein Ingenieur der Pekinger Umweltaufsicht von einer "wirksamen Maßnahme", da die Luft zumindest im Vergleich zum Freitag besser geworden sei. Wirklich spürbar war jedoch nur der Rückgang der Verkehrsstaus in der Hauptstadt. Immer abwechseln durfte je nach gerade oder ungeraden Nummernschildern mehr als ein Drittel der Autos nicht fahren.

AnzeigeJaxx

Peking 2008 Strafen bei Verstoßen gegen Fahrverbot
Zum Anschauen Der Zeitplan
Zum Anschauen Die Sportstätten
Foto-Show Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi

Fabriken stilllegen
Ähnlich weitgehende Fahrverbote werden auch während der Olympischen Spiele vom 8. bis 24. August 2008 gelten. Dann werden zusätzlich noch Fabriken stillgelegt. Die Generalprobe der Olympia-Organisatoren war eine Reaktion auf wachsende Sorgen und Kritik von Sportverantwortlichen und des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) wegen der dreckigen Luft in Peking, das zu den Städten weltweit mit der schlimmsten Luftverschmutzung gehört.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal