Sie sind hier: Home > Sport >

Olympisches Feuer trifft in Athen ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2008  

Olympisches Feuer trifft in Athen ein

28.03.2008, 19:19 Uhr | dpa

Das olympische Feuer (Foto: imago)Das olympische Feuer (Foto: imago) Begleitet von verstärkten Sicherheitsmaßnahmen wird das Olympische Feuer an diesem Samstag in Athen erwartet. Nach Regierungsangaben sollen Störungen beim Ablauf des Fackellaufs unbedingt verhindert werden. Am Sonntag wird das Feuer im Rahmen einer kurzen Zeremonie im Panathinaikon Stadion, dem Austragungsort der ersten Olympischen Spiele 1896, an die chinesische Delegation übergeben werden. Die Polizei traf bereits am Freitag die ersten Sicherheitsvorkehrungen im Zentrum der griechischen Hauptstadt, berichtete der Rundfunk.

Olympia Deutscher Sportbund schließt Boykott aus
Kritik an Peking "Verzicht auf Eröffnungsfeier sinnvoll"
Eröffnungsfeier Bleiben Staatsoberhäupter fern?
Olympischer Fackellauf Proteste geplant


Dänische Aktivisten von Polizei aufgehalten

Am Freitagnachmittag hinderte die Polizei nahe der mittelgriechischen Stadt Larissa einige pro-tibetische Aktivisten aus Dänemark daran, den Staffellauf mit dem Olympischen Feuer zu verfolgen und dabei auf Menschenrechtsverletzungen in China aufmerksam zu machen. "Wir sitzen etwa 70 Kilometer vor Larissa fest. Die Polizei lässt uns nicht weiterfahren", teilten die Aktivisten der Organisation "TheColorOrange" in einer durch das Internet verbreiteten Erklärung mit.

Experten China wird Tibet nicht aufgeben
Olympischer Fackellauf Dunkle Wolken über dem olympischen Feuer
Olympisches Feuer entzündet Demonstranten stören Zeremonie

Bis 31. März in Peking

Am Vorabend hatte die Polizei in der nordgriechischen Hafenstadt Thessaloniki vier pro-tibetische Demonstranten vorübergehend festgenommen, die ebenfalls den Fackellauf stören wollten. Die Herkunft der Aktivisten waren zunächst nicht bekannt. Das Olympische Feuer für die Spiele in Peking war am vergangenen Montag entfacht worden. Die Veranstaltung in der antiken Stätte von Olympia auf der griechischen Halbinsel Peloponnes wurde wegen des Tibet-Konflikts von Protesten begleitet. Die Flamme soll am 31. März in Peking eintreffen.


Animierte Grafik Chronologie der Besetzung Tibets
Hintergrund Die tibetische Exil-Regierung

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017