Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2018 >

Münchener Olympia-Bewerbung überzeugt bei erster Präsentation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Witt und Co. stechen französischen Mitstreiter aus

22.10.2010, 08:52 Uhr | t-online.de, dpa, t-online.de, dpa

Münchener Olympia-Bewerbung überzeugt bei erster Präsentation. Konnte zusammen mit den anderen Delegations-Mitgliedern vor der Jury überzeugen: Katharina Witt. (Foto: imago)

Konnte zusammen mit den anderen Delegations-Mitgliedern vor der Jury überzeugen: Katharina Witt. (Foto: imago)

Gelungener Auftakt für die deutsche Olympiabewerbung München 2018. Die Delegation um Katharina Witt, IOC-Chef Thomas Bach, den Münchner Oberbürgermeister Christian Ude und Bewerbungschef Bernhard Schwank konnte bei der ersten Präsentation in Acapulco/Mexiko vollends überzeugen. Das Team punktete in einem knapp 20-minütigen Auftritt vor IOC-Delegierten durch emotionale Bilder und stichhaltige Argumente.

"Ich bin sehr stolz auf unser Team", sagte Witt der "Münchner Abendzeitung". Die deutsche Bewerbung konnte vor allem den europäischen Mitbewerber aus Annecys auf Distanz halten. Der dritte Mitbewerber und Favorit Pyeongchang aus Südkorea baut nach zwei erfolglosen Versuchen vor allem auf seine Erfahrung.

Imposante Bilder und ein kompaktes Konzept

Bach zeigte sich erfreut über "das positive Feedback" der Jury. Witt und Co. beeindruckten die rund 40 IOC-Mitglieder mit einem eindrucksvollen Film und den Vorzügen der deutschen Kandidatur. Darunter fallen die Wintersportbegeisterung der deutschen Fans, ein umweltfreundliches, kompaktes Konzept und die Nachhaltigkeit durch Nutzung von Sportstätten von Olympia 1972. Witt versprach getreu dem Motto "Festival der Freundschaft" eine der "feierlichsten Stimmungen in der Geschichte des Wintersports".

Münchner Vorzüge

Die ehemalige Weltklasseeiskunstläuferin konnte durch ihr hautenges Kleid auch optisch punkten. Das Münchner Stadtoberhaupt Christian Ude sieht die bayerische Landeshauptstadt als prädestiniert an für Olympische Spiele. Er lobte die Partyatmosphäre mit 60 Theatern, 45 Museen und jährlich zehn Millionen Übernachtungen. Bach versicherte eine landesweite, positive Stimmung wie bei der Fußball-WM 2006.

Fünf Präsentationen warten noch

Am 06. Juli 2011 werden im südafrikanischen Durban die Spiele vergeben. Bis zu dieser Entscheidung stehen noch fünf Präsentationen an. Genug Möglichkeiten, die IOC-Mitglieder komplett für sich zu gewinnen. "Klar ist, dass wir vor Durban nicht unser ganzes Pulver verschießen. Klar ist aber auch, man bekommt niemals eine zweite Chance für einen guten ersten Eindruck", sagte Witt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal