Sie sind hier: Home > Sport >

IOC suspendiert Ghana von Olympischen Wettbewerben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Politik in Ghana mischt sich in Arbeit des NOK ein

13.01.2011, 15:51 Uhr | sid, sid

IOC suspendiert Ghana von Olympischen Wettbewerben. Das IOC hat Ghana wegen Einmischung der Politik in sportliche Belange ausgeschlossen. (Foto: imago)

Das IOC hat Ghana wegen Einmischung der Politik in sportliche Belange ausgeschlossen. (Foto: imago)

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat Ghana wegen massiver Einmischung der Politik in den Sport von allen Olympischen Wettbewerben suspendiert. Das IOC wendete die Regel 28.9 der Olympischen Charta an. Diese erlaubt dem IOC ein Land zu suspendieren, falls sich die Politik zu sehr in die Belange des Nationalen Olympischen Komitees (NOK) einmischt.

Bereits zum 1. Januar 2010 hatte das Komitee Kuwait wegen der Einflussnahme der Politik des Golfstaates ausgeschlossen. Bei der 1. Jugend-Olympiade im August 2010 in Singapur durften die kuwaitischen Sportler nur als Einzelstarter teilnehmen, ihr Land war offiziell nicht zugelassen.

Special Olympia 2018 - München bewirbt sich

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017