Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Eurosport erhält vom IOC TV-Rechte für Olympia 2018 bis 2024

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

IOC vergibt Fernsehrechte  

Olympia: ARD und ZDF schauen in die Röhre

29.06.2015, 18:46 Uhr | t-online.de, dpa

Eurosport erhält vom IOC TV-Rechte für Olympia 2018 bis 2024. Olympische Spiele künftig ohne die öffentlich-rechtlichen Sender? (Quelle: dpa)

Olympische Spiele künftig ohne die öffentlich-rechtlichen Sender? (Quelle: dpa)

Das US-Unternehmen Discovery hat sich überraschend die TV-Rechte der Olympischen Spiele für den europäischen Markt gesichert. Der von 2018 bis 2024 geltende Kontrakt gilt auch für den deutschen Markt, wo bisher ARD und ZDF übertragen haben. Discovery hat für das exklusive Rechtepaket 1,3 Milliarden Euro an das Internationale Olympische Komitee bezahlt, wie das IOC mitteilte. Das Unternehmen sendet unter anderem über seine Tochter Eurosport.

"Zwischen Discovery und dem IOC wurde ein wichtiger Vertrag geschlossen", wurde IOC-Chef Thomas Bach in einer Mitteilung zitiert: "Wir freuen uns, dass Eurosport der neue Partner des olympischen Sports ist. Diese Vereinbarung sorgt für eine umfassende Berichterstattung über die Olympischen Spiele in ganz Europa, und dazu gehört die Garantie einer umfangreichen Free-TV-Berichterstattung in allen Märkten."

Die Vereinbarung umfasst die Winterspiele 2018 in Pyeongchang/Südkorea, die Sommerspiele 2020 in Tokio sowie Spiele 2022 und 2024, deren Austragungsorte noch nicht feststehen. 

ARD und ZDF überrascht

ARD und ZDF waren bisher deutscher TV-Partner des IOC. Die beiden Sender wurden von dem Vertrag mit Discovery überrascht. Eine aktuelle Stellungsnahme gab es am Montagnachmittag zunächst nicht.

Discovery hat jedoch Sublizenzen für ARD und ZDF nicht ausgeschlossen. "Wir haben noch keine konkreten Pläne, aber werden in allen Märkten die Möglichkeiten prüfen, die Berichterstattung auszuweiten", teilte der Konzern mit. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal