Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Claudia Pechstein attackiert IOC-Chef: "Bach lügt die Welt an"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Unterstützung für Harting  

Breitseite von Pechstein: "Bach lügt die Welt an"

27.07.2016, 17:00 Uhr | dpa

Claudia Pechstein attackiert IOC-Chef: "Bach lügt die Welt an"  . Claudia Pechstein stützt mit ihren Aussagen Robert Harting, der IOC-Chef Thomas Bach scharf kritisierte.  (Quelle: dpa)

Claudia Pechstein stützt mit ihren Aussagen Robert Harting, der IOC-Chef Thomas Bach scharf kritisierte. (Quelle: dpa)

Claudia Pechstein hat Robert Harting in seiner Kritik an IOC-Chef Thomas Bach bestärkt. "Bach hat sich politisch kaufen lassen. Er lügt die Welt an, wenn er öffentlich predigt, es gelte für jeden Sportler die Unschuldsvermutung. Wie viel kann man als IOC-Präsident denn noch lügen?", sagte die 44-Jährige.

Ihr eigener Fall sei der beste Beweis für die Unrichtigkeit von Bachs Äußerungen. "Da hat nie die Unschuldsvermutung gegolten. Wenn es sie gegeben hätte, wäre mein Verfahren neu aufgerollt worden", sagte Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Pechstein.

"Eine unglaubliche Art der Verdummung"

Sie empörte sich darüber, dass Bach und das IOC vor dem Ausschluss der russischen Leichtathleten erst die Entscheidung des Sportgerichtshofes CAS abgewartet und sich in der Frage des Olympia-Banns von Sportlern anderer Disziplinen hinter den Fachverbänden versteckt hätten. "Das ist eine unglaubliche Art der Verdummung, die Bach da an den Tag legt", sagte Pechstein.

Retourkutsche 
Harting kritisiert Bach als "Teil des Doping-Systems"

Der IOC-Präsident erwidert dem Diskus-Olympiasieger, das sei eine nicht akzeptable Entgleisung. Video

Pechstein war zwei Jahre zwischen 2009 und 2011 gesperrt, hatte Doping aber immer bestritten. Inzwischen liegen von Pechsteins Seite medizinische Beweise für ihre Unschuld vor, eine Rehabilitation ist nie erfolgt.

Massive Kritik von Harting

Diskus-Recke Harting hatte tags zuvor ebenfalls massive Kritik an Bach geäußert. "Er ist für mich Teil des Doping-Systems, nicht des Anti-Doping-Systems. Ich schäme mich für ihn", hatte Harting über den deutschen Spitzenfunktionär gesagt. Das IOC hatte das russische Team trotz nachgewiesenen Staatsdopings nicht komplett von den Spielen in Rio de Janeiro ausgeschlossen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal