Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Olympia: Wawrinka verzichtet auf Rio

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia  

Wawrinka verzichtet auf Rio

02.08.2016, 18:33 Uhr | dpa

Olympia: Wawrinka verzichtet auf Rio. Stan Wawrinka muss absagen.

Stan Wawrinka muss absagen. Foto: Warren Toda. (Quelle: dpa)

Rio de Janeiro (dpa) - Der Schweizer Stan Wawrinka verzichtet auf einen Start bei den Olympischen Spielen. Der zweifache Grand-Slam-Sieger erklärte, er leide unter Rückenproblemen, die während des Turniers in Toronto schlimmer geworden seien.

Der 31-Jährige ließ sich in der Schweiz untersuchen und entschied sich auf Anraten seines Arztes zu einer Pause. Wann er wieder spielen kann, ist derzeit offen. In den nächsten Tagen sollen weitere Untersuchungen folgen.

Damit fällt ein weiterer Top-Ten-Spieler für den Herren-Wettbewerb aus. Neben Roger Federer und Wawrinka fehlen in Rio auch Wimbledon-Finalist Milos Raonic, der Tscheche Tomas Berdych und Dominic Thiem aus Österreich.

Vor acht Jahren hatte Wawrinka bei den Sommerspielen in Peking gemeinsam mit Federer Gold im Doppel gewonnen.

Im Einzel-Wettbewerb der Herren konzentriert sich damit der Kampf um Gold immer mehr auf den serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic und den schottischen Wimbledon-Sieger Andy Murray.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017