Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Olympia: Russischer Segler Sosikin darf bei Olympia starten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia  

Russischer Segler Sosikin darf bei Olympia starten

03.08.2016, 19:46 Uhr | dpa

Olympia: Russischer Segler Sosikin darf bei Olympia starten. Segeln vor Rio de Janeiro.

Segeln vor Rio de Janeiro. Foto: Nic Bothma. (Quelle: dpa)

Rio de Janeiro (dpa) - Der unter Dopingverdacht stehende russische Segler Pawel Sosikin kann bei den Olympischen Spielen starten. Das entschied der Segel-Weltverband.

Der WM-Dritte in der 470-er Klasse war zwar positiv getestet worden, allerdings ist noch unklar, ob die Probe zum Wettkampf gehörte. Das nicht näher genannte Mittel ist nicht im Trainingsbetrieb verboten.

Damit dürfen alle sieben russischen Segler bei den Spielen teilnehmen. Das Internationale Olympische Komitee hatte die Entscheidung über den Start russischer Sportler wegen der Staatsdoping-Vorwürfe auf die internationalen Verbände übertragen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal