Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Olympia 2016: Hält Brasilien-Star Neymar dem riesigen Druck stand?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bereits der erste Dämpfer  

Hält Superstar Neymar dem riesigen Druck stand?

05.08.2016, 08:26 Uhr | t-online.de

Olympia 2016: Hält Brasilien-Star Neymar dem riesigen Druck stand?. Hoffnungsträger Neymar blieb im Spiel gegen Südafrika erschreckend schwach. (Quelle: Reuters)

Hoffnungsträger Neymar blieb im Spiel gegen Südafrika erschreckend schwach. (Quelle: Reuters)

Aus Rio de Janeiro berichtet Johann Schicklinski

Neymar! Wer sonst? Einmal mehr ruht die Hoffnung seines Landes auf dem Ausnahmefußballer vom FC Barcelona. Sein Auftrag: Der 24-Jährige soll nichts geringeres leisten, als eine ganze Nation von ihrem Trauma zu befreien und zu erlösen.

Neymar wird in Brasilien dieser Tage wie eine höhere Macht beschworen. In Rio de Janeiro blickt er auf überdimensionalen Werbeplakaten von Hochhauswänden herab. Im Fernsehen, in den Zeitungen oder im Radio ist er omnipräsent. Er ist das Gesicht der brasilianischen Olympia-Auswahl, die er zu Gold führen soll.

Selecao kann Erwartungen nicht erfüllen

Beim ersten Spiel der "kleinen Selecao" spürte man in Rio den Neymar-Hype deutlich. Zahlreiche Anhänger trugen das Trikot ihres Idols, pünktlich zum Spielbeginn liefen in der ganzen Zuckerhut-Metropole die Fernseher. Schreie waren in den Straßen zu hören, wenn es eine brenzlige Situation gab. Im Stadion wurden bereits lange vor Spielbeginn Neymar-Sprechchöre angestimmt. 

Nur: Geholfen hat das alles nichts. Die seit Jahren gebeutelte Fußballnation hat ihren Auftakt gegen Südafrika verpatzt und startete gegen den krassen Außenseiter mit einer enttäuschenden Nullnummer ins Turnier. Und das trotz einer knapp 30-minütigen Überzahl. 

Vielleicht noch schlimmer für die brasilianischen Anhänger: Der so gehuldigte Neymar blieb weitgehend blass. In der Schule hätte man geurteilt: Er war stets bemüht. Doch das ist nicht sein Anspruch und auch nicht der Anspruch, den die Anhänger des Rekordweltmeisters an ihren Superstar stellen.

Neymar mit mangelnder Torgefährlichkeit

Neymar probierte viel, rieb sich auf, war laufstark. Doch die Effektivität des Offensivspielers war ebenso wie die seiner Teamkollegen nicht existent. Zwei gute Chancen (28. Minute, 40.), das war es schon an torgefährlichen Szenen für den Barca-Star.

Seine Mitspieler erspielten sich zwar in der zweiten Hälfte noch einige Gelegenheiten, insbesondere in Überzahl, schlugen aber kein Kapital daraus. So kehrte nach Abpfiff in den Straßen Rios auch schnell wieder Normalität ein. Noch ist nichts verloren für Brasilien, die weiteren Vorrundengegner sind Irak und Dänemark. Doch Zweifel bleiben, ob der Status als Fußball-Weltmacht nicht verloren geht.

Unser Olympia-Reporter vor Ort 
"Brasiliens Rezession ist überall spürbar"

Noch ist die Stimmung in Rio de Janeiro eher angespannt, doch das wird sich bessern. Video

Gehört Brasilien noch zur Weltspitze?

Vor vier Jahren in London war Brasilien zuletzt richtig nah an einem großen Titel dran. Im Finale gegen Mexiko verlor der Topfavorit damals mit 0:2. Neymar war schon mit dabei. Über die Silbermedaille könne er sich nicht freuen, hatte er nach dem Endspiel gesagt.

Seit damals steckt die einst so stolze Fußball-Nation im Dauertief. Ein Fluch liegt über der Selecao, sagen nicht wenige in Brasilien. Das 1:7 gegen Deutschland im WM-Halbfinale von Belo Horizonte 2014 hatte eine historische Dimension. Viele Brasilianer sind heute noch überzeugt, dass die Partie mit Neymar einen anderen Ausgang genommen hätte. Doch der Stürmer war im Viertelfinale gegen Kolumbien (2:1) übel gefoult worden und hatte sich einen Wirbelbruch zugezogen. Die tragischen Bilder, wie Neymar mit einer Mischung aus Fassungslosigkeit und Tränen das Debakel gegen die DFB-Elf miterlebte, gingen um die Welt. 

Danach blamierte sich Brasilien weiter. Bei der Copa America 2015 setzte es ein Viertelfinal-Aus gegen Paraguay. Bei der diesjährigen Jubiläumsausgabe des Kontinentalturniers war sogar in der Vorrunde Schluss. Wohlgemerkt: in einer Gruppe mit Ecuador, Peru und Haiti. Vielleicht ein noch tieferer Tiefpunkt als das 1:7 von Belo Horizonte.

"Ich denke nur an Gold"

Heim-Olympia soll nun den Fluch beenden und der Start in eine glanzvolle Zukunft sein. Darauf hofft die ganze Nation. "Ich denke nur an Gold", hatte er vor dem Südafrika-Spiel zu Protokoll gegeben. "Ich werde alles geben, damit wir Olympiasieger werden. Zu keinem Zeitpunkt denke ich daran zu verlieren, sondern nur, wie ich im Maracana mit der Goldmedaille um den Hals stehe.“ 

Und, als ob der Druck nicht schon groß genug wäre, gab er zu Protokoll:  "Ich will, dass meine Mitspieler in Ruhe ihren Fußball spielen können. Ich will ihnen die Last von den Schultern nehmen", sagte er. Von Zweifeln an seiner Mission will er nichts wissen: "Wer Angst hat zu verlieren, verliert die Lust zu spielen. Und ich bin ein Typ, der überhaupt nicht gerne verliert." Dennoch ist der Druck nach dem Südafrika-Spiel bereits gewachsen. Man darf gespannt sein, ob er ihm standhält. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal