Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Olympia: Nächster Boxer wegen sexueller Belästigung festgenommen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia  

Nächster Boxer wegen sexueller Belästigung festgenommen

08.08.2016, 19:25 Uhr | dpa

Olympia: Nächster Boxer wegen sexueller Belästigung festgenommen. Bei den Olympischen Spielen soll ein weiterer Athlet wegen sexueller Belästigung festgenommen worden sein.

Bei den Olympischen Spielen soll ein weiterer Athlet wegen sexueller Belästigung festgenommen worden sein. Foto: Marcelo Sayao. (Quelle: dpa)

Rio de Janeiro (dpa) - Namibias Fahnenträger Jonas Junius ist als zweiter Olympia-Boxer wegen mutmaßlich sexueller Belästigung festgenommen worden. Laut der brasilianischen Tageszeitung "O Globo" soll der 22-Jährige im olympischen Dorf in Rio de Janeiro ein Zimmermädchen bedrängt und geküsst haben.

"Wir können bestätigen, dass ein Athlet von der lokalen Polizei wegen mutmaßlich sexueller Übergriffe festgenommen wurde", sagte der Kommunikationsdirektor der Rio-Spiele, Mario Andrada. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) wollte sich mit Verweis auf laufende Ermittlungen nicht zu dem Fall äußern.

Nach dem Marokkaner Hassan Saada ist Junius bereits der zweite Boxer, der wegen mutmaßlich sexueller Übergriffe im olympischen Dorf festgenommen wurde. Saada sitzt seit drei Tagen im Gefängnis, Junius wurde nach Informationen von "O Globo" noch am Montagnachmittag (Ortszeit) ins Bangu-Gefängnis von Rio gebracht. Wie das Blatt weiter berichtet, soll der Trainer von Junius bei der Belästigung des Zimmermädchens ebenfalls im Zimmer gewesen sein - habe aber nichts unternommen. Er werde derzeit von der Polizei vernommen.

Wie lange Junius nun in Haft bleibt, ist unklar. Sein erster Kampf wäre am Donnerstagabend (Ortszeit) gegen den Franzosen Hassan Anzile. Für den Marokanner Saada hatte die Verhaftung gleichzeitig das Olympia-Aus bedeutet. Er hätte am vergangenen Samstag kämpfen sollen, der zuständige Richter hatte aber eine vorläufige Freilassung verweigert. Er soll für mindestens 15 Tage im Gefängnis bleiben, die Ermittlungen dauern an. Saada war zuvor wegen eines ähnlichen Vergehens im olympischen Dorf festgenommen worden. Er soll zwei Zimmermädchen sexuell belästigt haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal