Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Olympia 2016: Wohl doch keine falsche Urinprobe von Kenias Trainer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wohl nur Verwechslung  

IOC: Doch keine falsche Urinprobe von Trainer

12.08.2016, 20:13 Uhr | dpa

Olympia 2016: Wohl doch keine falsche Urinprobe von Kenias Trainer. Der Kenianer Ferguson Cheruiyot Rotich feiert seinen Sieg über 800 Meter in der  IAAF Diamond League 2016 in Shanghai. (Quelle: imago/Imaginechina)

Der Kenianer Ferguson Cheruiyot Rotich feiert seinen Sieg über 800 Meter in der IAAF Diamond League 2016 in Shanghai. (Quelle: Imaginechina/imago)

Kenias von den Olympischen Spielen in Rio ausgeschlossener Leichtathletik-Trainer John Anzrah soll doch keine falsche Urinprobe abgegeben haben. Das erklärte das Internationale Olympische Komitee (IOC).

Demnach habe sich der Trainer im Kontrollbereich mit einer falschen Akkreditierung aufgehalten und sei von einem Doping-Kontrolleur aufgefordert worden, eine Probe abzugeben. Noch bevor Anzrah dies tat, sei die Verwechslung jedoch aufgefallen, erklärte das IOC.

Von den Spielen verbannt

Am Donnerstag war zunächst bekannt geworden, dass sich Anzrah für den 800-Meter-Läufer Ferguson Rotich (30) ausgegeben habe. Anzrah soll die Urinprobe abgegeben haben und anschließend das Testprotokoll für Rotich unterschrieben haben. Das kenianische Leichtathletik-Team hatte Anzrah daraufhin von den Spielen verbannt.

Um den Fall zu untersuchen, hatte das IOC eine Kommission gegründet, die nun zu neuen Ergebnissen kam. "Die Ermittlungen dauern noch an", sagte IOC-Sprecher Mark Adams.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Blätter und Äste als Nahrung 
Unfassbar, wovon sich dieser Mann ernährt

Der Pakistaner Mehmood Butt ernährt sich ausschließlich von Blättern und Ästen. Trotz einseitiger Ernährung war der 50-Jährige noch nie krank. Video


Shopping
Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal