Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Olympische Spiele 2016: Das passierte an Olympia-Tag 7 in Rio

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympische Spiele 2016 in Rio  

Olympia kompakt: Der siebte Tag

13.08.2016, 08:22 Uhr | dpa

Olympische Spiele 2016: Das passierte an Olympia-Tag 7 in Rio. Kristina Vogel und Miriam Welte (r) genossen den obligatorischen Biss in die Medaille.

Kristina Vogel und Miriam Welte (r) genossen den obligatorischen Biss in die Medaille. Foto: Felix Kaestle. (Quelle: dpa)

Rio de Janeiro (dpa) - Deutschlands beste Tennisspielerin Angelique Kerber hat bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro das Finale erreicht. Bronze holten sich die Bahnrad-Asse Miriam Welte und Kristina Vogel im Teamsprint.

Die wichtigsten Ergebnisse der Nacht:

- Tennis: Angelique Kerber erreicht das Endspiel des Tennis-Turniers und hat damit Silber sicher. Die Weltranglisten-Zweite besiegt die Amerikanerin Madison Keys 6:3, 7:5. Am Samstag spielt Kerber gegen Monica Puig aus Puerto Rico um Gold. Im Herren-Doppel sind die Spanier Rafael Nadal und Marc Lopez durch das 6:2, 3:6, 6:4 gegen die Rumänen Florin Mergea und Horia Tecau Olympiasieger.

- Kugelstoßen: Goldfavoritin Christina Schwanitz geht bei der Medaillenvergabe der Kugelstoßerinnen leer aus. Mit 19,03 Metern kommt sie nur auf den sechsten Platz. Olympiasiegerin wird die Amerikanerin Michelle Carter, die die Kugel auf 20,63 Meter wuchtet.

- Hammerwerfen: Betty Heidler übersteht das Zitterspiel Qualifikation schadlos. Die frühere Weltrekordlerin kommt auf 71,17 Meter. Die Frankfurterin steht damit im Medaillenkampf am Montag.

- Siebenkampf: Carolin Schäfer kann sich Hoffnungen auf eine Medaille machen. Die 24-Jährige liegt nach dem ersten Tag auf Platz fünf. Schäfer hat mit 3936 Punkten nur 28 Punkte Rückstand auf Akela Jones aus Barbados, die nach dem 200-Meter-Lauf den dritten Rang belegt. Die britische London-Olympiasiegerin Jessica Ennis-Hill (4057) geht als Führende in die letzten Disziplinen.

- Radsport: Miriam Welte und Kristina Vogel gewinnen bei den Bahnrad-Wettbewerben Bronze im Teamsprint. Den Olympiasieg sichern sich die Chinesinnen. Der deutsche Bahn-Vierer wird Fünfter. Der Sieg geht an die Briten um Radstar Bradley Wiggins, der in Weltrekordzeit seine fünfte olympische Goldmedaille holt.

- Frauenfußball: Deutschland zieht ins Halbfinale des olympischen Turniers ein. Das Team von Bundestrainerin Silvia Neid kommt dank des Siegtreffers von Melanie Behringer zu einem 1:0 (0:0) gegen China. Die DFB-Frauen spielen am Dienstag in Belo Horizonte gegen Kanada um den Endspiel-Einzug.

- Schwimmen: Rekord-Olympiasieger Michael Phelps erlebt im letzten Einzelrennen der Karriere als Silbermedaillengewinner einen kuriosen Ausgang. Hinter Olympiasieger Joseph Schooling aus Singapur schlägt Phelps zusammen mit dem Südafrikaner Chad le Clos und dem Ungarn Laszlo Cseh zeitgleich an. 51,14 Sekunden stehen bei dem Trio zu Buche - Silber für alle drei. Seinen Titel als ältester Olympiasieger über eine Einzelstrecke ist Phelps wieder los. Anthony Ervin holt sich mit 35 Jahren Gold über 50 Meter Freistil. Über 800 Meter Freistil ist Katie Ledecky einsame Klasse. Die Amerikanerin schlägt nach 8:04,79 Minuten an und steigert ihre eigene Bestmarke um 1,89 Sekunden.

- Basketball: Die hochfavorisierten US-Basketballer verhindern im vierten Vorrundenspiel die erste Niederlage nur knapp. Wie gegen Australien tut sich das Team um Superstar Kevin Durant beim 94:91 (50:41) über Vize-Weltmeister Serbien schwer.

- Tischtennis: Deutschlands Damen erreichen das Viertelfinale. Die Auswahl von Bundestrainerin Jie Schöpp siegt im Auftaktmatch des Teamwettbewerbs 3:0 gegen die USA. Nächster Gegner ist Hongkong.

- Dieser Moment wird in Erinnerung bleiben: Ein skurriler Hexenschuss zwingt Diskus-Riese Robert Harting schon in der Qualifikation in die Knie. Der Olympiasieger von London zog sich die folgenschwere Verletzung zu, als er im Bett liegend mit dem Fuß das Licht ausmachte. Der schwer gehandicapte dreimalige Weltmeister schafft es dann nicht unter die besten zwölf Werfer. Nach zwei ungültigen Versuchen gelingen dem 2,01-Meter-Hünen nur 62,21 Meter - zu wenig! Harting ist überraschend raus. "Ich war in meinem Leben noch nicht so traurig", schreibt er bei Facebook.

- Die deutsche Ausbeute des siebten Rio-Tages: Sportschütze Henri Junghänel gewinnt Gold mit dem Gewehr. Wenige Stunden später darf sich auch die deutsche Dressurreiter-Equipe als Olympiasieger feiern lassen. Zudem gibt es Bronze durch die Bahnrad-Asse Miriam Welte und Kristina Vogel im Teamsprint. Damit steht die Rio-Ausbeute bei elf Medaillen (sechsmal Gold, dreimal Silber, zweimal Bronze) - Platz sechs in der Nationenwertung.

- Und sonst noch? Der deutsche Chef de Mission Michael Vesper fällt im Deutschen Haus in den Pool. Ihm geschieht das Missgeschick während der Präsentation der deutschen Dressur-Mannschaft um Isabell Werth, die zuvor Gold gewann. Vespers Sturz in den Pool in dem dichten Gedränge führt zu großer Erheiterung. "Dass es ausgerechnet ihn trifft, ist natürlich witzig", sagt Werth, die am meisten lacht. Nach Angaben des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) hatte sich Vesper vertreten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal