Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Olympia 2016: Turnheld Toba schließt Karriereende aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Höre doch jetzt nicht auf"  

Turnheld Toba schaut schon Richtung Tokio 2020

16.08.2016, 16:31 Uhr | sid

Olympia 2016: Turnheld Toba schließt Karriereende aus. Muss sich wegen seiner Kreuzbandverletzung einer OP unterziehen: Turner Andreas Toba. (Quelle: dpa)

Muss sich wegen seiner Kreuzbandverletzung einer OP unterziehen: Turner Andreas Toba. (Quelle: dpa)

Olympia-Held Andreas Toba wird nach seinem Kreuzbandriss im rechten Knie am Donnerstag in Bremen operiert. Dies bestätigte der Kunstturner bei einem Empfang seines Heimatklubs TK Hannover in der niedersächsischen Landeshauptstadt.

Der deutsche Mehrkampf-Meister hatte die Verletzung beim olympischen Qualifikationswettkampf am Boden erlitten. Trotz erheblicher Schmerzen absolvierte der 25-Jährige noch eine Übung am Pauschenpferd und trug damit dazu bei, dass sich die deutsche Riege für das Mannschaftsfinale in Rio de Janeiro qualifizierte.

"Konnte Team nicht im Stich lassen"

"Kein normaler Mensch würde so etwas machen. Aber das Team war super zusammengewachsen, ich konnte es nicht im Stich lassen", sagte Toba. Doch die eigene sportliche Karriere soll damit auf keinen Fall beendet sein. "Ich höre doch nicht auf, nur weil ich mich ein bisschen verletzt habe. Mein Fernziel ist ganz klar Olympia 2020 in Tokio."

"In einem Jahr bei hundert Prozent"

Der erste Schritt dahin wird die unausweichliche Knie-OP in Bremen sein. Schon vor dem Gang ins Krankenhaus sieht Toba ungeduldig den Reha-Maßnahmen der kommenden Monate entgegen. "In einem Jahr, so sagen die Ärzte, bin ich wieder bei hundert Prozent. Wer mich kennt, der weiß, dass es schneller gehen kann", sagte der Turner zuversichtlich.

WM 2017 in Montreal als Nahziel

Nächster großer Wettkampf sollen die Weltmeisterschaften 2017 in Montreal sein. Die EM im kommenden Jahr im rumänischen Cluj wird der Turner mit rumänischen Wurzeln indes noch verpassen. "Schade, denn viele meiner Verwandten haben mich noch nie live turnen sehen", sagte Toba.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal