Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Olympia - Ticket-Affäre: Vorerst keine IOC-Sanktionen gegen Hickey

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympische Spiele in Rio  

Ticket-Affäre: Vorerst keine IOC-Sanktionen gegen Hickey

20.08.2016, 17:30 Uhr | dpa

Olympia - Ticket-Affäre: Vorerst keine IOC-Sanktionen gegen Hickey. IOC-Mitglied Pat Hickey soll in einen Olympia-Ticket-Skandal verwickelt sein.

IOC-Mitglied Pat Hickey soll in einen Olympia-Ticket-Skandal verwickelt sein. Foto: Tibor Illyes. (Quelle: dpa)

Rio de Janeiro (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee wird vorerst keine weiteren Schritte gegen IOC-Mitglied Patrick Hickey wegen seiner mutmaßlichen Verstrickung in Schwarzmarktgeschäfte mit Olympia-Tickets einleiten.

Die IOC-Ethikkommission sehe derzeit keinen Anlass für zusätzliche Sanktionen, da Hickey seine olympischen Ämter wegen der Affäre vorerst ruhen lasse, sagte IOC-Präsident Thomas Bach. Hickey war am Mittwoch in seinem Hotel festgenommen worden. Nach einem Krankenhausaufenthalt wurde er am Donnerstag zum Verhör auf eine Polizeiwache gebracht.

Hickey soll laut Polizeiangaben in Verkäufe überteuerter Eintrittskarten verwickelt sein. Die IOC-Ethikkommission sei in Kontakt mit den Behörden und verfolge die weitere Entwicklung des Falls, sagte Bach. Hickey sei bislang noch nicht von einem Richter angehört worden. Für ihn gelte vorläufig die Unschuldsvermutung, betonte Bach.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017