Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Olympia 2016 - Fußball: DFB-Frauen und Männer greifen nach Doppel-Gold

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Teams greifen nach Doppel-Gold  

Historische Chance am Ort der brasilianischen Schmach

19.08.2016, 10:42 Uhr | sid

Olympia 2016 - Fußball: DFB-Frauen und Männer greifen nach Doppel-Gold. Serge Gnabry von Arsenal London spielt bisher ein überragendes Olympia-Turnier. (Quelle: Reuters)

Serge Gnabry von Arsenal London spielt bisher ein überragendes Olympia-Turnier. (Quelle: Reuters)

Den beiden DFB-Teams könnte in Rio Historisches gelingen: Frauen (Freitag, 22.30 Uhr) und Männer (Samstag, 22.30 Uhr) greifen im Maracana jeweils im Fußball-Finale nach Gold. 

Horst Hrubesch und Silvia Neid haben einen Pakt. "Wir haben verabredet, dass wir uns auf dem Rückflug wiedersehen - mit einer Medaille um den Hals", hat Hrubesch vor dem olympischen Fußball-Turnier erzählt.

Jetzt ist klar: So wird es kommen. Und vielleicht werden sich die Bundestrainerin und der Trainer der deutschen Olympia-Fußballer nach ihren letzten Spielen im Amt sogar gegenseitig ihre Goldmedaillen präsentieren. Es wäre ein historischer Triumph.

"Es war mehr ein Traum"

"Der Glaube war beim Pakt da - aber es war mehr ein Traum", sagte Hrubesch nach dem Einzug ins Finale gegen den Gastgeber Brasilien am Samstag. Neid muss vorlegen: Am Freitag geht es für die DFB-Frauen gegen Schweden.

Auch Hansi Flick ist voller Vorfreude auf die deutschen Feiertage im Maracana. "Beide Mannschaften haben Historisches geleistet. Das ist sensationell", sagte der DFB-Sportdirektor vor seiner Reise nach Rio. "Wir haben den deutschen Fußball bei Olympia würdig vertreten. Wir haben unsere Mission schon teilerfüllt."

Noch nie beide Mannschaften im Finale

Nie zuvor war es einem Land gelungen, bei Olympia mit beiden Fußball-Mannschaften das Finale zu erreichen. Sollte am Ende Doppel-Gold gelingen, wäre dies ein kaum für möglich gehaltener Rekord für die Ewigkeit. Natürlich reist daher auch eine DFB-Delegation um Präsident Reinhard Grindel und Generalsekretär Friedrich Curtius nach Rio.

Gold wäre zugleich ein Abschiedsgeschenk: Sowohl Neid als auch Hrubesch hören nach Olympia auf. Nach elf Jahren im Amt und mehr als 30 Jahren Nationalmannschaft wäre der erste Olympiasieg der krönende Abschluss für die 52-Jährige, die die Geschichte des deutschen Frauenfußballs mitgeschrieben hat wie keine andere.

Erinnerungen an den WM-Titel

"Gold ist zum Greifen nah", sagte Spielführerin Saskia Bartusiak vor dem Klassiker gegen das Team aus Skandinavien. Besonders das Maracana, in dem die männlichen Kollegen 2014 den vierten WM-Stern holten, löst Vorfreude aus. "Sie haben dort vor zwei Jahren Großes erreicht, und wir freuen uns sehr, dass wir dort auch wahnsinnig Großes erreichen können", sagte die Abwehrchefin.

Auch die Männer können es kaum erwarten. "Was kann es Besseres geben, als im Maracana um Gold zu spielen? Und das gegen Brasilien? Viel mehr kann man nicht erreichen", sagte Hrubesch vor dem Duell mit dem Gastgeber.

1:7-Schlappe bei Brasilien im Hinterkopf

Und damit nicht genug. "Klar, wir haben Silber sicher. Aber wir wollen Gold. Warum nicht den ganz großen Wurf?", sagte Kapitän Max Meyer von Schalke 04. Das Stadion wird mit fast 80.000 Menschen ausverkauft sein, der Gegenwind wegen des WM-Halbfinals 2014 heftig. "Jeder hat dieses 1:7 im Hinterkopf, das könnte unsere Chance sein. Das ganze Land erwartet, dass Brasilien gewinnt", sagte Meyer.

Zunächst aber legen die Frauen vor, vielleicht sogar mit prominenter Unterstützung. "Wenn es möglich ist, gehen wir mit der gesamten Mannschaft hin", sagte Hrubesch. Eine Siegerehrung mit deutscher Beteiligung? Sicher nicht die schlechteste Vorbereitung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal