Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Olympia 2016: Hockey-Legende Moritz Fürste geht mit Bronzemedaille

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sieg nach Penalty-Drama  

Hockey-Legende Fürste verabschiedet sich mit Bronze

19.08.2016, 05:59 Uhr | dpa

Olympia 2016: Hockey-Legende Moritz Fürste geht mit Bronzemedaille. Deutschlands Hockey-Kapitän Moritz Fürste feiert die Bronzemedaille mit seiner Tochter Emma. (Quelle: dpa)

Deutschlands Hockey-Kapitän Moritz Fürste feiert die Bronzemedaille mit seiner Tochter Emma. (Quelle: dpa)

Es war zwar kein goldener Abschied, aber immerhin beendet die deutsche Hockey-Legende Moritz Fürste seine Karriere mit Bronze. Zum vierten Mal in Serie bringen die Herren Edelmetall von Olympia mit nach Hause. Die Entscheidung gegen den Erzrivalen Niederlande fiel erst im Penaltyschießen.

Fürste sank nach dem Shootout-Drama mit Happy End weinend auf die Knie, dann bejubelte er mit Tochter Emma auf dem Arm den krönenden Abschluss seiner Karriere.

Dank Penalty-Killer Nicolas Jacobi haben Deutschlands Hockey-Herren um den scheidenden Kapitän in Rio Olympia-Bronze gewonnen. Torwart Jacobi behielt im Nervenduell gegen die Niederlande zweimal die Oberhand und sorgte damit für grenzenlosen Jubel.

1:1 nach regulärer Spielzeit

"Ich habe dafür gebetet, dass ich nicht mehr schießen muss", sagte der als letzter Schütze vorgesehene Fürste. "Wir haben heute alles erreicht, was möglich war. Ich fühle mich gerade genauso wie nach den Olympiasiegen."

Mit 4:3 im Penaltyschießen behielt die DHB-Auswahl im Spiel um Platz drei die Oberhand, nachdem es in der regulären Spielzeit nach Toren von Jorrit Croon (35. Minute) und Martin Häner (42.) 1:1 gestanden hatte.

Rücktritt vorm Spiel bekannt gegeben

Nach Bronze 2004 sowie Gold 2008 und 2012 kehren die DHB-Herren damit zum vierten Mal in Serie mit Edelmetall von Olympia zurück. "Wir sind wahnsinnig froh, dass wir das geschafft haben", sagte Jacobi. Bundestrainer Valentin Altenburg war ebenfalls erleichtert: "Wir hatten uns auf Bronze eingeschworen. Es fühlt sich gerade an, als ob wir alles gewonnen haben."

Wenige Stunden vor dem Match hatte Fürste seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft via Facebook bekannt gegeben. "Heute werde ich das letzte Mal im Nationaltrikot auflaufen. Ein letztes Mal alles geben um für Deutschland, das Team und für mich eine olympische Medaille zu gewinnen", schrieb der 31-Jährige in einer längeren Erklärung.

t-online.de-Reporter vor Ort 
"11.000 Brasilianer haben gepfiffen und gebuht"

Doch Ludwig und Walkenhorst behalten im Beachvolleyball-Match gegen Brasilien die Nerven. Video

"11 Jahre, 291 Länderspiele, unendliche Momente, Emotionen und Erfahrungen, Freundschaften, Siege und Niederlagen. All das durfte ich in meiner Hockey-Karriere erleben." Der Abschluss wurde dann noch einmal richtig emotional. Nach zwei Olympiasiegen, einem WM- und zwei EM-Titeln krönte der Hamburger seine beeindruckende Laufbahn mit Bronze.

Niederlande nachlässig in der Chancenverwertung

Vor vier Jahren hatten sich Deutschland und die Niederlande noch im Endspiel von London gegenüber gestanden. Nach enttäuschenden Leistungen im Halbfinale fanden sich beide Schwergewichte nun im kleinen Finale wieder. Dort dominierte der Weltranglistendritte, sündigte aber im Abschluss. Gleich reihenweise wurden beste Chancen vergeben.

Diese Nachlässigkeit rächte sich. Wie aus dem Nichts verwandelte der Europameister durch Croon einen Angriff zum Führungstreffer, doch Häner glich zum 1:1 aus.

So ging es ins Penaltyschießen, wo Jacobi gleich den ersten Versuch der Niederländer abwehrte. Tobias Hauke, Mats Grambusch, Timm Herzbruch und Linus Butt verwandelten danach für Deutschland. "Wir sind super zuversichtlich ins Shootout gegangen", berichtete Butt. Als Jacobi auch den letzten Schuss des Erzrivalen durch Sander de Wijn abwehrte, brachen dann alle Dämme bei der deutschen Mannschaft.

Vorgaben erfüllt

Mit dem dritten Platz hat der Deutsche Hockey-Bund (DHB) die Zielvorgaben des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) bereits erfüllt. Die Damen können am Freitag (17.00 Uhr) mit einem Sieg gegen Neuseeland nachziehen und ebenfalls Bronze holen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal