Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport - Doping: Stefan Schumacher "kein Fall mehr"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Dopingfall Schumacher zu den Akten

26.11.2007, 16:36 Uhr | sid, dpa

Stefan Schumacher (Foto: imago)Stefan Schumacher (Foto: imago) Der WM-Dritte Stefan Schumacher, der vor den Titelkämpfen erhöhte Blutwerte hatte, sieht sich durch eine Untersuchung von Prof. Walter Schmidt (Uni Bayreuth) vom Vorwurf des Dopings entlastet und hat seine Blutwerte veröffentlicht. Nach Ansicht des Radprofis aus dem Gerolsteiner-Team und seines Anwaltes Michael Lehner sei damit bewiesen, "dass es keinen Doping-Fall Schumacher" gibt. Bei einer Kontrolle sechs Tage vor dem Rennen hatte Schumacher demnach einen überhöhten Hämatokritwert (50,5 Prozent) aufgewiesen. Laut Lehner hätte eine Schutzsperre nur ausgesprochen werden können, wenn auch andere Blut-Parameter Grenzen überschritten hätten. Das war nicht der Fall. Schumacher hatte eine Durchfall-Erkrankung als Ursache genannt.

Doping Weibel wehrt sich gegen Doping-Vorwürfe

Verfahrensfehler bemängelt

"Laut Professor Schmidt kann bei Durchfall der Wert um bis zu vier Punkte steigen", sagte Schumacher, dessen Normalwert zwischen 46 und 47 liegt. Nach Bekanntgabe des "positiven" Ergebnisses habe er sich "wie im falschen Film gefühlt", nun sei er erleichtert. Sein Anwalt Michael Lehner bemängelte zudem mehrere Verfahrensfehler. So sei die Kontrolle am 25. September nicht wie vorgeschrieben "morgens auf nüchternen Magen" erfolgt, sondern erst am frühen Mittag.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal