Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Zukunft der Niedersachsen-Rundfahrt ungewiss

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Zukunft der Niedersachsen-Rundfahrt ungewiss

09.01.2008, 16:03 Uhr | sid

Rund drei Monate vor dem geplanten Start der 32. Niedersachsen-Radrundfahrt ist die Zukunft des ältesten deutschen Etappen-Rennens noch immer nicht gesichert. Nach dem Rückzug eines Hauptsponsors (VW) muss eine Finanzierungslücke von etwa 100.000 Euro geschlossen werden. Dennoch bleibt Rennchef Otto Pätzold zuversichtlich: "Von einer Absage kann zum jetzigen Zeitpunkt keine Rede sein. Wir haben positive Signale von anderen Sponsoren. Fakt ist aber auch, dass wir bis zum Ende des Monats Klarheit haben müssen und dann über Absage oder Durchführung entscheiden werden."

Das Rennen soll vom 23. bis 27 April über insgesamt 877 Kilometer ausgetragen werden. Neben dem Startort Bückeburg und dem Zielort Göttingen sind Springe, Peine, Winsen/Luhe, Barsinghausen und Hannover als Etappenorte vorgesehen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017