Sie sind hier: Home > Sport > Radsport >

Sechstagerennen in Berlin: Guido Fulst und Leif Lampater mit Sieg-Ambitionen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Fulst und Lampater unterstreichen Sieg-Ambitionen

29.01.2008, 12:08 Uhr | dpa

Die Vorjahressieger Guido Fulst und Leif Lampater haben beim 97. Berliner Sechstagerennen nach der fünften Nacht wieder die Führung übernommen und ihre Ansprüche auf den Gesamtsieg angemeldet. Die große Jagd am vorletzten Abend gewannen vor 13.000 Zuschauern im Velodrom die Weltmeister Bruno Risi/Marco Marvulli aus der Schweiz, die weiter auf Platz fünf liegen. Die bisher führenden Andreas Beikirch/Erik Mohs fielen auf Rang zwei zurück. Es folgen der Italiener Marco Villa mit dem Niederländer Danny Stam. Das Spitzentrio ist rundengleich.

Goldener Nagel für Fulst

Jens Voigt und die frischgebackene Cross-Weltmeisterin Hanka Kupfernagel waren vor dem Rennen als Radsportler des Jahres 2007 geehrt worden. Bei der Abschiedszeremonie für Guido Fulst nach 24 Jahren Radsport gab es für den Olympiasieger und mehrfachen Weltmeister aus den Händen von BDR-Präsident Rudolf Scharping den Goldenen Nagel des Bundes Deutscher Radfahrer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017