Sie sind hier: Home > Sport > Radsport >

Klöden trennt sich von seinem Trainer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Klöden trennt sich von seinem Trainer

29.01.2008, 14:31 Uhr | dpa

Andreas Klöden (Foto: imago)Andreas Klöden (Foto: imago) Rad-Profi Andreas Klöden hat sich von seinem langjährigen Trainer Thomas Schediwie getrennt. "Ich habe in den vergangenen Jahren viel von Thomas gelernt und denke, dass ich genug über meinen Körper und Trainingsmethodik erfahren habe, um zukünftig selbstständig zu arbeiten", erklärte der 32-Jährige auf seiner Internetseite. Bei Bedarf werde ihm Schediwie aber weiter zur Seite stehen. Die Trennung sei "im gegenseitigen Einverständnis" erfolgt.

Training in New Mexico

Derzeit bereitet sich Klöden mit einigen Teamkollegen seines Astana-Rennstalls in Albuquerque (US-Bundesstaat New Mexico) auf die neue Saison vor. Die ersten Trainingseinheiten hatte der in der Schweiz lebende Profi wegen einer fiebrigen Erkrankung verpasst. "Doch nun kann ich nach und nach wieder ins vorgesehene Trainingsprogramm einsteigen", teilte Klöden mit.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017