Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Danilo di Luca riskiert Giro-Teilnahme

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Titelverteidiger Di Luca riskiert Giro-Teilnahme

07.02.2008, 12:47 Uhr | dpa

Nach der Ausladung der Topteams High Road und Astana vom diesjährigen Giro d'Italia riskiert auch Titelverteidiger Danilo di Luca eine Start-Verweigerung. Sein neues Team LPR ist die einzige der unterklassigen Pro-Continental-Mannschaften, die beim Weltverband UCI noch keinen Wild-Card-Status beantragt hat. Mit dem Antrag werden die neuen Anti-Doping-Regeln des Verbandes, bei denen die Erstellung eines Blutpasses und eines Hormon-Profils der Fahrer im Mittelpunkt stehen, akzeptiert. Alle Profiteams hatten sich im Januar geeinigt, nicht bei Rennen zu starten, bei dem sich ein oder mehrere Teams den neuen Richtlinien nicht unterwerfen. Dahinter steht auch der Dachverband UCI.



Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017