Sie sind hier: Home > Sport > Radsport >

Radsport - Tirreno-Adriatico: Freire schlägt Zabel und Petacchi

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Freire schlägt Zabel und Petacchi

12.03.2008, 17:35 Uhr | dpa

Oscar Freire (Foto: imago)Oscar Freire (Foto: imago) Oscar Freire hat den Auftakt zur Radrundfahrt Tirreno-Adriatico in Italien gewonnen. Der Spanier setzte sich im Spurt nach 160 Kilometern mit Start und Ziel in Civitavecchia vor Milram-Sprintstar Alessandro Petacchi durch. Erik Zabel hatte für den Italiener wenige Kilometer vor dem Ziel die Führungsarbeit geleistet und wurde am Ende Vierter. Der ehemalige deutsche Meister Gerald Ciolek belegte im Massenspurt Platz sieben.

Kurz vor dem Ziel gestellt

Zwei Fahrer hatten zuvor ihr Heil in der Flucht gesucht: Der Russe Michail Ignatjew und Juri Kriwzow aus der Ukraine wurden aber wenige Kilometer vor dem Ziel vom Hauptfeld gestellt, in dem die Sprinter-Teams die Führungsarbeit übernahmen.

Klöden verzichtet auf Start

Tirreno-Adriatico ist die erste bedeutendere mehrtägige Fernfahrt des Jahres in Italien. Aufgrund der Querelen um das Team Astana geht Vorjahressieger Andreas Klöden nicht an den Start.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017