Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Bartko verpasst Olympia-Teilnahme

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bahnrad-WM  

Bartko verpasst Olympia-Teilnahme

26.03.2008, 22:07 Uhr | dpa

Verfolger Robert Bartko hat mit seiner um Längen verpassten Olympia-Teilnahme gleich zum WM-Auftakt für eine herbe Enttäuschung bei den deutschen Bahnrad-Fahrern gesorgt. Der Doppel-Olympiasieger aus Potsdam fuhr am Mittwoch in Manchester in der Ausscheidung über 4000 m in schwachen 4:25,142 Minuten als 16. zwar Saisonbestleistung. Doch der 32-Jährige Vorjahreszweite wurde von der Konkurrenz deklassiert: Der Niederländer Jenning Huizenga war als Schnellster in 4:16,343 Minuten rund neun Sekunden besser als Bartko, der nur als Weltmeister noch direkt einen Startplatz in Peking ergattert hätte. "Fakt ist: Das Ziel ist nicht erreicht. Innerhalb eines Jahre ist uns die Weltspitze davongefahren. Das ist der bitterste Moment meiner Karriere", gestand Bartko. Weltmeister wurde Titelverteidiger Bradley Wiggins, der in 4:18,519 Minuten im Finale den Niederländer Huizenga um fünf Sekunden hinter sich ließ. Platz drei ging an den Russen Alexej Markow.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017