Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Voigt siegt zum vierten Mal beim Critérium International

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Voigt siegt zum vierten Mal beim Critérium International

30.03.2008, 19:42 Uhr | sid, dpa

Jens Voigt (Foto: imago)Jens Voigt (Foto: imago) Beim Critérium International in Frankreich führt an Jens Voigt kein Weg vorbei. Der 36-jährige Radprofi vom dänischen CSC-Team gewann das traditionelle Drei-Etappen-Rennen nach 1999, 2004 und 2007 zum vierten Mal in seiner Karriere. Damit zog Voigt mit dem verstorbenen, fünffachen Tour-de-France-Gewinner Jacques Anquetil aus Frankreich gleich. Voigt feierte mit seinem Erfolg bei der 77. Austragung des Critérium International seinen ersten Sieg 2008.

Erfolgreiche Flucht

In der Gesamtwertung hatte Voigt in 7:29:01 Stunden nach zwei Tagen und drei Etappen 57 Sekunden Vorsprung auf seinen CSC-Teamkollegen Gustav Larsson aus Schweden. Die zweite Etappe am Sonntagmorgen über 98,5 Kilometer von Les Vieilles Forges nach Montherme hatte Voigt mit vier Sekunden Rückstand auf den Australier Simon Gerrans (Credit Agricole) auf dem zweiten Platz beendet und sich so dass Gelbe Trikot gesichert. Das Duo hatte sich 13 km vor dem Ziel bei der Abfahrt von der Cote du Mont Malgre Tout aus einem vierköpfigen Fluchtgruppe abgesetzt.

Zeitfahren ohne Bedeutung

Im Finale der "Mini-Tour", einem 8,3 Kilometer langen Zeitfahren in Charleville, konnte sich Voigt in 11:08 Minuten einen großen Rückstand gegen den Tagessieger Edvald Hagen Boasson vom T-Mobile Nachfolger High Road erlauben, ohne seinen Gesamtsieg zu gefährden. Der Norweger siegte überraschend in 10:16 Minuten vor seinem Team-Kollegen Tony Martin, der sieben Sekunden mehr benötigte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal