Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Neues Basso-Team in Frankfurt nicht erwünscht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport - Rund um den Henninger Turm  

Neues Basso-Team in Frankfurt nicht erwünscht

28.04.2008, 17:48 Uhr | dpa

Beschert seinem neuen Arbeitgeber Probleme: Basso (Foto: imago)Beschert seinem neuen Arbeitgeber Probleme: Basso (Foto: imago) Das wegen der Verpflichtung des überführten Dopingsünders Ivan Basso in der Kritik stehende italienische ProTour-Team Liquigas ist von den Veranstaltern des Radklassikers "Rund um den Henninger Turm" ausgeladen worden. Grund für die Entscheidung sei, dass das Team eine zum Neun-Punkte-Anti-Doping-Programm der Veranstaltung zählende Ehrenerklärung nicht unterzeichnen wollte, teilten die Organisatoren mit. "Daraufhin haben wir konsequenterweise Liquigas mitgeteilt, dass die Mannschaft in Frankfurt nicht starten kann", sagte Rennchef Bernd Moos-Achenbach.

Profi-Vereinigung Liquigas ausgeschlossen
Karriereende Jörg Jaksche hört auf
Jörg Jaksche "Keiner will Nestbeschmutzer"

"Manche Teams haben es immer noch nicht verstanden"

Liquigas war erst am Wochenende aus der Vereinigung der Profi-Teams ausgeschlossen worden, weil das Team mit der Verpflichtung von Basso gegen den Ethik-Code der Rad-Mannschaften verstoßen hatte. Die ProTour-Teams haben sich selbst auferlegt, Doping-Sünder erst zwei Jahre nach Ablauf ihrer Sperre wieder zu verpflichten. Die Strafe gegen den Italiener, der seine Verwicklung in den spanischen Dopingskandal um den Arzt Eufemiano Fuentes zugegeben, tatsächliches Doping aber bestritten hatte, endet am 24. Oktober. "Manche Teams haben wohl immer noch nicht verstanden, wie ernst es um den Radsport bestellt ist", sagte Moos-Achenbach.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal