Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Bekam Tom Boonen Kokain in Drink gemischt?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Bekam Tom Boonen Kokain in Drink gemischt?

16.06.2008, 19:01 Uhr | dpa

Tom Boonen beteuert seine Unschuld. (Foto: imago)Tom Boonen beteuert seine Unschuld. (Foto: imago) Belgiens Radsport-Star Tom Boonen hat erneut seine Unschuld bekräftigt, nachdem ihm bei einem Dopingtest Spuren von Kokain nachgewiesen worden waren. Nach einem Bericht der Zeitung "Gazet van Antwerpen" habe der 27-Jährige gegenüber der Staatsanwaltschaft in Turnhout zu Protokoll gegeben, dass ihm das Kokain offensichtlich in einer Bar in einen Drink gemischt worden sei.

Kokain Tom Boonen positiv getestet
Video Tom Boonen und das Kokain

Übelkeit nach Barbesuch

Wie das Blatt weiter berichtet, habe Boonen die Erklärung wiederholt, die er in der vorigen Woche bereits bei einer Pressekonferenz verlesen hatte und gab einige weitere Details preis. Er sei mit seiner Freundin Lore in einer Bar in seiner Heimatstadt Mol gewesen und habe auf der Terrasse einige Drinks getrunken. Später sei ihm übel geworden, so dass er den Heimweg angetreten hatte.

Dauphiné Libéré Valverde sichert sich den Gesamtsieg
Neuer Name High Road heißt jetzt Columbia

Kein Dopingvergehen

Bei der Pressekonferenz hatte sich Boonen für ein Fehlverhalten entschuldigt, die Einnahme von Kokain aber bestritten. Zudem kündigte er eine kurze Pause vom Radsport an. Allerdings hatten ihn die Organisatoren der derzeit laufenden Tour de Suisse wegen des Vorfalls auch offiziell ausgeladen. Ein Dopingfall liegt nach Auskunft des Weltverbandes UCI nicht vor, weil die Einnahme von Kokain nur im Wettkampf geahndet und sanktioniert würde.

Tour de Suisse Anton gewinnt Bergankunft

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal