Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Spanien-Rundfahrt: Martinez behauptet die Führung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Martinez behauptet die Führung

09.09.2008, 19:37 Uhr | dpa

Egoi Martinez fährt weiter im goldenen Trikot des Ersten. (Foto: imago)Egoi Martinez fährt weiter im goldenen Trikot des Ersten. (Foto: imago) Egoi Martinez hat seine Führungs-Position bei der 63. Spanien-Rundfahrt verteidigt. Dem Spanier genügte im Ziel der zehnten Etappe nach 151 Kilometern in Saragossa ein Platz im Hauptfeld, um sein Goldenes Trikot zu verteidigen. Den Massensprint entschied zeitgleich mit Martinez Sébastian Hinault (Frankreich) für sich, der die gesamte Sprint-Elite um Tom Boonen und Oscar Freire hinter sich ließ.

Milram-Kapitän Erik Zabel, der im Vorjahr an gleicher Stelle noch einmal eine Vuelta-Etappe gewonnen hatte, war ohne Chance auf eine vordere Platzierung.

Vuelta Martinez erobert Führung
Straßen-WM 2008 Das deutsche Aufgebot
Verstärkung Milram angelt sich Fabian Wegmann
Trikot-Tausch Kohl steigt für Silence-Lotto aufs Rad

Ausreißer wird abgefangen

Lange wurde das Rennen von dem Slowaken Matej Jurco beherrscht. Der Ausreißer hatte sich beim Anstieg zur einzigen Bergprüfung der zweiten Kategorie nach 35 Kilometern abgesetzt. Aber 20 Kilometer vor dem Ziel war Jurco mit seinen Kräften am Ende und die Teams der starken Sprinter übernahmen das Kommando.

Team Gerolsteiner Ausverkauf geht weiter
Carlos Sastre Tour-Sieger wechselt das Team
Zum Durchklicken Die Höhepunkte der Tour de France 2008 in Bildern

Spitzengruppe eng zusammen

Eine Vorentscheidung über den Vuelta-Gesamtsieg könnte am kommenden Samstag fallen, wenn der gefürchtete Anstieg zum Angliru ansteht. Die Aspiranten Levi Leipheimer (USA/Astana/11 Sekunden hinter Martinez) und die Spanier Alberto Contador (Astana), Alejandro Valverde (Caisse d'Epargne) sowie Tour-de-France-Gewinner Carlos Sastre (CSC-Saxo) liegen weiter auf den Plätzen zwei bis fünf eng beieinander.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal