Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Contador auf Siegkurs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Contador auf Siegkurs

13.09.2008, 22:55 Uhr | dpa

Alberto Contador (Foto: dpa)Alberto Contador (Foto: dpa) Alberto Contador hat nach einer Kletterpartie die 13. Etappe der Spanien-Radrundfahrt gewonnen und steuert nun den dritten Rundfahrt-Sieg nach der Tour 2007 und dem Giro in diesem Jahr an. Nach dem zweiten Ruhetag wurde das Gesamtklassement vor allem dank des Schlussanstiegs auf den Alto de L'Angliru nach 210 Kilometern kräftig durcheinandergewirbelt.

Comeback Armstrong will seine achte Tour gewinnen
Straßen-WM 2008 Das deutsche Aufgebot

Leipheimer in Lauerstellung

Contador löste sich etwa drei Kilometer vor dem Etappen-Gipfel von seinen letzten Begleitern, seinen Landsleuten Alejandro Valverde und Joaquin Rodriguez, die mit 42 beziehungsweise 58 Sekunden Rückstand durchs Ziel fuhren. Platz zwei im Gesamtklassement behauptete der Amerikaner Levi Leipheimer (1:05 Rückstand), der bei der Bergankunft den vierten Platz belegte.

Ausreißer-Trio wird gestellt

Lange Zeit hatte eine dreiköpfige Ausreißergruppe die Spitze inne, die zeitweise bis zu acht Minuten Vorsprung auf das Feld herausgefahren hatte. Die Initiative ging zunächst vom Franzosen Christophe Kern aus, später gesellten sich der Slowake Matej Jurco vom Milram-Team und der Niederländer Maarten Tjallingii hinzu. Erst etwa zehn Kilometer vor dem Ziel musste das Trio seine Führung abgeben.

Freire steigt aus

Sprint-Spezialist Oscar Freire, der am vergangenen Mittwoch die 10. Etappe für sich entschieden hatte, verkündete bereits vor der Klettertour seinen Ausstieg aus der 63. Vuelta. Der Spanier will sich jetzt intensiv auf die WM vorbereiten. Der Schweizer Matthias Frank vom Team Gerolsteiner und der Spanier Igor Anton mussten die Rundfahrt nach einem Sturz vorzeitig aufgeben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal