Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Titelverteidigerin Kupfernagel verzichtet auf die WM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Titelverteidigerin Kupfernagel verzichtet auf die WM

19.09.2008, 21:13 Uhr | sid

Hanka Kupfernagel startet nicht bei der WM. (Foto: imago)Hanka Kupfernagel startet nicht bei der WM. (Foto: imago) Hanka Kupfernagel wird nicht bei der Weltmeisterschaft starten. Nach den Querelen um ihre Nicht-Berücksichtigung für das Straßenrennen verzichtet Kupfernagel nun ganz auf einen Start bei den Titelkämpfen im italienischen Varese. Die amtierende Weltmeisterin im Zeitfahren sagte ihre Teilnahme wegen einer Magen-Darm-Grippe ab, der Ärger im Vorfeld dürfte aber ebenfalls eine Rolle gespielt haben.

Tour de France Düsseldorf zieht Bewerbung zurück
Team Columbia Kein Interesse an Armstrong

Kluge: "Hanka ist total geknickt"

"Das hat ihr vielleicht den Rest gegeben. So eine Magen-Darm-Geschichte ist auch immer eine psychologische Sache. Hanka ist jedenfalls total geknickt. Es ist sehr ärgerlich, das WM-Trikot kampflos abgeben zu müssen", sagte Mike Kluge, der frühere Querfeldein-Weltmeister und heutige Lebenspartner von Kupfernagel.

Kritik am Bundestrainer

Gleichzeitig richtete Kluge deutliche Kritik an Bundestrainer Jochen Dornbusch, der Kupfernagel für das Straßenrennen außen vor ließ. "Von manchen Leuten ist man einfach menschlich enttäuscht. Als ich noch Rennen gefahren bin, da war er noch Mechaniker. Er hat Hanka in seiner Karriere viel zu verdanken. Sie hat gerade den jungen Fahrerinnen viel weitergegeben und selbst Erfolge eingefahren."

Sportdirektor verteidigt Nicht-Nominierung

Burckhard Bremer, Sportdirektor des Bundes Deutscher Radfahrer, rechtfertigte die Entscheidung. "Hanka hat zwar Erfolge aus der Vergangenheit vorzuweisen. Wenn man nach dem Leistungsprinzip geht, muss man aber auch berücksichtigen, dass sie im Vorfeld nicht die Rennen gefahren ist, die nötig gewesen wären", so Bremer. Da Kupfernagel als Weltmeisterin ein persönliches Startrecht bei der WM hatte, erfolgt keine Nachnominierung einer anderen deutschen Athletin.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal