Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Spanien-Rundfahrt: Contador vor Gesamtsieg - Erfolg für Leipheimer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Contador fährt im Goldenen Trikot Richtung Madrid

20.09.2008, 20:56 Uhr | dpa

Alberto Contador steht kurz vorm Triumph bei der Vuelta. (Foto: imago)Alberto Contador steht kurz vorm Triumph bei der Vuelta. (Foto: imago) Lokalmatador Alberto Contador steht bei der 63. Spanien-Rundfahrt der Radprofis vor dem Gesamtsieg und damit dem Gewinn seiner dritten großen Rundfahrt nach der Tour de France (2007) und dem Giro d'Italia (2008).

Dem Fahrer der kasachischen Astana-Mannschaft genügte im 17 Kilometer langen Einzelzeitfahren nach Alto de Navcerrada der zweite Platz hinter seinem Teamkollegen und schärfsten Verfolger Levi Leipheimer, um das Gold-Trikot zu behaupten. Damit ist Contador auf der nur 102 Kilometer langen letzten Etappe nach Madrid nur noch durch einen Sturz der Sieg zu nehmen.

19. Etappe Tagessieg für Arroyo - Contador auf Siegkurs
Tour de France Düsseldorf zieht Bewerbung zurück
18. Etappe Erviti im Spurt nicht zu schlagen

Contador büßt 31 Sekunden ein

Leipheimer war in 33:06 Minuten Schnellster vor Contador und dem zeitgleichen Spanier Alejandro Valverde. Bereits das erste Zeitfahren hatte Leipheimer für sich entscheiden können. Der diesjährige Giro-Sieger Contador büßte zwar 31 Sekunden auf den US-Amerikaner ein, nahm aber zum Abschluss in die 21. Etappe noch 46 Sekunden Vorsprung auf seinen Kollegen mit. Gesamtdritter ist nach dem vierten Tagesrang der spanische Tour-Sieger Carlos Sastre mit 4:12 Minuten Rückstand. Contador hatte im vergangenen Jahr die Tour de France gewonnen und dabei immer wieder jegliche Verwicklung in den spanischen Doping-Skandal um den Arzt Eufemiano Fuentes bestritten.

Klöden bester Deutscher

Contadors Teamkollege Andreas Klöden belegte im Tagesklassement mit 1:57 Minuten Rückstand auf Leipheimer den zehnten Platz. Der Wahl-Schweizer liegt in der Gesamtwertung gut 25 Minuten hinter Contador auf Rang 20 und ist damit ebenfalls bester Deutscher.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal