Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Winokurow plant Comeback bei Astana

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Winokurow will zurück auf die Radsport-Bühne

04.10.2008, 17:34 Uhr | sid

Will wohl wieder angreifen: Alexander Winokurow (Foto: imago)Will wohl wieder angreifen: Alexander Winokurow (Foto: imago) Nach der angekündigten Rückkehr von Lance Armstrong plant nun offensichtlich auch Jan Ullrichs ehemaliger Telekom-Teamkollege Alexander Winokurow im kommenden Jahr sein Comeback.

Das erklärt der Olympiazweite von Sydney, der eine einjährige Dopingsperre abgesessen hat, in einem Interview, das vom belgischen TV-Sender Sporza in der Sendung "Sportweekend" gezeigt wurde. Mit Hinweis auf Informationen aus Regierungskreisen in Kasachstan vermelden auch Tageszeitungen in Belgien und den Niederlanden die Rückkehr des 35-jährigen Kasachen.

Rücktritt Erik Zabel sagt leise Servus
Geständnis Schleck gibt Zahlungen an Fuentes zu
Fuentes Doping-Arzt zum zweiten mal ungestraft

Giro und Straßen-WM als große Ziele

"Mein erstes Ziel ist der Giro. Ich denke, dass ich wieder meinen Platz im Astana-Team finde", wird Winokurow auf der Internetseite von Sporza zitiert. Demnach hat der Tour-Dritte von 2003 einen Start bei der Tour de France im kommenden Jahr im Gegensatz zu Armstrong noch nicht geplant. Nach dem Giro ist die nächste Straßen-WM sein großes Ziel. Damit würde er Armstrong aus dem Weg gehen, der für Astana nur bei der Tour starten will.

Lance Armstrong Doping-Nachuntersuchung abgelehnt
Umfrage Deutsche wollen Lance Armstrong nicht
Astana Contador muss bleiben

Rücktritt nach Dopingsperre

Winokurow war im vergangenen Dezember wegen eines positiven Dopingbefundes bei der Tour 2007 für ein Jahr gesperrt worden. Daraufhin hatte der zweimalige Paris-Nizza-Sieger seinen Rücktritt erklärt. Seine Unschuld hatte er stets beteuert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal