Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Jan Ullrich will noch mal gegen Lance Armstrong fahren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Ullrich plant Abschiedsrennen

16.10.2008, 15:07 Uhr | sid, dpa

Jan Ullrich steigt wieder aufs Rad (Foto: dpa)Jan Ullrich steigt wieder aufs Rad (Foto: dpa) Jan Ullrich will noch einmal gegen Lance Armstrong in die Pedale treten. Allerdings plane der Ex-Profi kein Comeback, sondern ein Schau-Rennen, zu dem neben dem amerikanischen Superstar auch der ehemalige Tour-Champion Miguel Indurain aus Spanien kommen soll.

"Das haben sich die Fans verdient - und auch ich habe es verdient, nach meinen großen Erfolgen auf diese Art und Weise abzutreten", sagte Ullrich dem Internetanbieter "eurosport.yahoo.de".

Doping Kohl gesteht unter Tränen
Kohl-Doping Ist der Radsport am Ende?
Analysen abgeschlossen Keine weiteren Dopingfälle bei der Tour
Foto-Show Geständige Dopingsünder im Radsport

Von T-Mobile suspendiert

Ein Rennen dieser Art "war schon lange so geplant", erklärte der Olympiasieger von 2000, "allerdings haben es meine Lebensumstände nach dem Tour-Ausschluss 2006 nicht erlaubt, ein solches Radsportfest zu feiern". Ullrich war vor zwei Jahren wegen der angeblichen Verstrickung in den Dopingfall um den spanischen Mediziner Eufemiano Fuentes von der Frankreich-Rundfahrt ausgeschlossen und vom T-Mobile Team suspendiert worden. Im Februar 2007 gab der gebürtige Rostocker, der Doping immer bestritten hat, seinen Rücktritt bekannt.

Analysen abgeschlossen Keine weiteren Dopingfälle bei der Tour
Lance Armstrong Doch kein Tour-Start?
Stefan Schumacher Warten auf die B-Probe

Strohband: Comeback ausgeschlossen

Unterdessen betonte Ullrich-Manager Wolfgang Strohband, dass es kein Comeback des Tour-Siegers von 1997 geben wird. "Da ist überhaupt nichts dran. Ich weiß nicht, was das soll", sagte Strohband. Nach den angekündigten Comebacks von Lance Armstrong und Alexander Winokurow gab es zuletzt immer wieder Gerüchte um eine Rückkehr Ullrichs. Dieser hatte bisher jedoch stets bestritten, wieder professionellen Radsport betreiben zu wollen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal