Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Bettini bei Sturz schwer verletzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Bettini bei Sturz schwer verletzt

05.11.2008, 08:48 Uhr | dpa, sid

Radprofi Paolo Bettini nach seinem Sturz beim Mailänder Sechstagerennen. (Foto: dpa)Radprofi Paolo Bettini nach seinem Sturz beim Mailänder Sechstagerennen. (Foto: dpa) Der zweifache Radweltmeister Paolo Bettini hat sich bei einem Sturz beim Sechstagerennen in Mailand am Kopf verletzt. Der 34-Jährige musste am Dienstag in ein Krankenhaus gebracht werden, konnte das Hospital aber noch am Abend wieder verlassen.

Der Olympiasieger von Athen kam zu Fall, als der vor ihm fahrende Ukrainer Jaroslaw Popowitsch stürzte und er diesem nicht mehr ausweichen konnte.

Rad Ciolek wechselt zu Milram
Rückzug Ausverkauf bei Gerolsteiner
Weitere Meldungen aus dem Radsport

Helm zerbrach bei Aufprall

Bei dem Aufprall auf die Sicherheitsbarriere war der Helm zerbrochen, Bettini war erst bewegungsunfähig. Laut einer Erklärung der Klinik hat er keine neurologischen Ausfälle. Weitere Details über die Schwere der Verletzung wurden zunächst nicht bekannt. Bettini war aber bei Bewusstsein und ansprechbar.

Rücktritt am Saisonende

Der Radprofi, der 2006 und 2007 den WM-Titel gewinnen konnte, hatte kürzlich seinen Rücktritt zum Saisonende erklärt, da er beim Quick-Step-Rennstall keinen neuen Vertrag erhalten hatte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal