Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Chavanel verletzt sich schwer beim Öffnen einer Auster

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Chavanel verletzt sich schwer beim Öffnen einer Auster

19.11.2008, 10:51 Uhr | t-online.de

Sylvain Chavanel nach seinem Tour-Etappensieg in Montlucon (Foto: imago)Sylvain Chavanel nach seinem Tour-Etappensieg in Montlucon (Foto: imago) Riesenpech für Sylvain Chavanel: Der Franzose hat sich beim Öffnen einer Auster am Finger eine tiefe Fleischwunde zugezogen, die mit 13 Stichen genäht werden musste. Das belgische Internetportal "hln.be" berichtet, dass der 29-Jährige mit einem Messer an der Auster abgerutscht sei und sich den Finger bis zum Knochen aufgeschnitten habe.

Nach Auskunft der Ärzte wird Chavanels Finger mehrere Monate taub bleiben. Er kann sein Training aber wie geplant fortsetzen.

Radsport Sinkewitz will Blutwerte veröffentlichen
Lance Armstrong Angst vor Attacken
Ricardo Ricco Gnadengesuch vor dem Sportgerichtshof

Eine Tour-Etappe gewonnen

Der dreimalige französische Zeitfahrmeister wechselte in dieser Saison nach vier Jahren bei Cofidis zum belgischen Team Quick Step. Chavanel, der trotz großen Talents nie den Durchbruch in die Weltspitze schaffte, gewann in dieser Saison die 19. Etappe der Tour de France. Im Frühjahr war er bei den belgischen Rennen Dwars door Vlaanderen und Pfeil von Brabant erfolgreich.

Comeback Sinkewitz findet neues Team
Doping Ullrich und Pevenage waren bei Fuentes

Weitere Meldungen aus dem Radsport

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal