Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Ex-Mountainbike-Weltmeister Dupouey begeht Selbstmord

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Ex-Weltmeister begeht Selbstmord

05.02.2009, 14:23 Uhr | dpa, sid

Christophe Dupouey (Foto: afp)Christophe Dupouey (Foto: afp) Nach Informationen der französischen Sportzeitung "L'Équipe" hat der frühere Mountainbike-Weltmeister Christophe Dupouey in seiner französischen Heimatstadt Tarbes im Alter von 40 Jahren Selbstmord begangen.

Der Weltmeister von 1998 war 2006 zu einer dreimonatigen Gefängnisstrafe auf Bewährung wegen Dopings verurteilt worden.

Katar-Rundfahrt Radprofi lag tot im Hotelzimmer
Radsport Sinkewitz verschiebt Comeback
Erik Zabel Karriereende mit Sieg und Nationalhymne
Tour Down Under Armstrong lächelt Ansprüche weg

Dupouey litt an Depressionen

Neben dem WM-Titel war ein vierter Platz bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta für den unter Depressionen leidenden Dupouey der größte Karriereerfolg. Zuletzt leitete der ehemalige französische Profi einen städtischen Fahrradverleih in seiner Heimatstadt in den Pyrenäen.

Milram-Präsentation Gerdemann redet Kollegen ins Gewissen
Reuiger Piepoli "Dopt euch nicht!"
Saison 2009 Russen haben teuerstes ProTour-Team

Weitere Meldungen aus dem Radsport

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017