Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Rudy Pevenage: "Es gibt mindestens fünf Fuentes"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pevenage: "Es gibt mindestens fünf Fuentes"

31.03.2009, 12:51 Uhr | dpa

Da war die Welt noch in Ordnung: Rudy Pevenage und Jan Ullrich zu T-Mobile-Zeiten (Foto: dpa)Da war die Welt noch in Ordnung: Rudy Pevenage und Jan Ullrich zu T-Mobile-Zeiten (Foto: dpa) Für den ehemaligen Ullrich-Berater Rudy Pevenage ist der mutmaßliche Doping-Arzt Eufemiano Fuentes aus Spanien kein Einzelfall. "Es gibt nicht nur Fuentes. Es gibt mindestens noch fünf weitere und keiner wurde von den Behörden bisher entdeckt", sagte der 54-jährige Belgier dem französischen Online-Portal "Cyclismag".

In der Radsportwelt, "in Frankreich, Italien, Belgien, der Schweiz spricht niemand darüber", sagte Pevenage.

Lance Armstrong Giro-Start fest eingeplant
Lance Armstrong "Das tut jetzt höllisch weh"

Marcel Wüst "Lance Armstrong ist auch ein Meister des Bluffs"

Weitere Meldungen aus dem Radsport

Pevenage soll Ullrich geholfen haben

Von Fuentes, gegen den die spanische Polizei seit drei Jahren ermittelt, sollen mindestens 50 Radprofis und weitere rund 150 Sportler behandelt worden sein. In erster Linie soll es um Blut-Transfusionen gegangen sein. Auch Ullrich wurde von der Bonner Staatsanwaltschaft nachgewiesen, sein Blut bei Fuentes gelagert zu haben. Pevenage soll ihm bei der Kontaktaufnahme Hilfestellung geleistet haben. Gegen die Zahlung einer Summe in unbekannter Höhe hatten die Bonner Behörden verzichtet, sowohl gegen Ullrich als auch gegen Pevenage Anklage zu erheben.

Video Armstrong stürzt schwer in Spanien
Klassiker Haussler verpasst Sieg bei Mailand-San Remo knapp

Fuentes-Kunden fahren bei Rock Racing

Ullrich trat 2007 vom aktiven Sport zurück, Pevenage fand zu Jahresbeginn wieder einen Job als Teamchef beim US-Team "Rock Racing". Dort brachte er vor einer Woche Ullrich als zukünftigen PR-Berater ins Spiel. "Rock Racing" beschäftigt mit Tyler Hamilton (USA) und den Spaniern Oscar Sevilla, Francisco Mancebo und José Guttierez vier mutmaßliche Fuentes-Kunden. 2006 war Pevenage beim ehemaligen T-Mobile-Rennstall entlassen worden.

Interview Fothen glaubt nicht an gläsernden Athleten
Doping-Special

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017