Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Pedersen gewinnt Rund um Köln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Pedersen gewinnt Rund um Köln

13.04.2009, 16:26 Uhr | dpa

Der strahlende Sieger Martin Pedersen bei der Zieleinfahrt (Foto: dpa)Der strahlende Sieger Martin Pedersen bei der Zieleinfahrt (Foto: dpa) Der Däne Martin Pedersen hat die Ausbootung der Profi-Teams genutzt und die 93. Auflage von Rund um Köln für sich entschieden. Zwei Tage vor seinem 26. Geburtstag gewann der Radprofi in Abwesenheit der Weltelite den 205,1 Kilometer langen Frühjahrsklassiker.

Der frühere T-Mobile-Profi Eric Baumann und Mathias Belka erreichten am Ostermontag auf den Plätzen zwei und drei das Ziel in der Domstadt.

Paris-Roubaix Boonen gewinnt zum dritten Mal

Sportblog Armstrong - fährt er, oder fährt er nicht?
Verzögerter Dopingtest Armstrong droht Tour-Ausschluss

Voigt kritisiert Organisatoren

Vor dem Rennen hatte die Entscheidung der Organisatoren, als Zeichen im Anti-Doping-Kampf nur Fahrer in Nationaltrikots starten zu lassen, für Trubel gesorgt. "Nicht jeder, der in der Nationalmannschaft fährt, ist automatisch ein Gutmensch. Das ist vielleicht etwas kurzsichtig gedacht", kritisierte der zweifache Deutschland-Tour-Sieger Jens Voigt im übertragenden TV-Sender WDR.

Klassiker Haussler verpasst Sieg bei Mailand-San Remo knapp

Milram-Teamchef: "Können diesen Schritt nicht nachvollziehen"

Vor allem die Milram-Equipe um Hoffnungsträger Linus Gerdemann, die sich gerne ihren Fans präsentiert hätte, hatte ihren Unmut geäußert. "Wir können diesen Schritt hin zu den Nationalmannschaften absolut nicht nachvollziehen", sagte Teamchef Gerry van Gerwen. Schon im vergangenen Jahr hatte das Team auf das Heimrennen verzichten müssen: Damals fiel wegen plötzlichen Schneefalls der Wettbewerb im Jahr des 100. Jubiläums aus.

Weitere Meldungen aus dem Radsport

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal