Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Fabian Wegmann siegt beim Frankfurt City Loop

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Wegmann siegt beim Frankfurt City Loop

01.05.2009, 16:53 Uhr | dpa

Fabian Wegmann freut sich über seinen Triumph in Frankfurt. (Foto: dpa)Fabian Wegmann freut sich über seinen Triumph in Frankfurt. (Foto: dpa) Als Fabian Wegmann dem Team Milram endlich den ersten wichtigen Sieg der Saison beschert hatte, flossen beim deutschen Meister erst einmal die Tränen. "Der Sieg bedeutet mir so viel. Ich kann es gar nicht beschreiben. Es war immer mein Traum, hier in Frankfurt einmal zu gewinnen", sagte Wegmann anach seinem Erfolg beim Eschborn-Frankfurt City Loop.

Im Schlussspurt des Nachfolgerennens der Traditions-Veranstaltung "Rund um den Henninger Turm" setzte sich der 28-jährige Radprofi nach 190,8 Kilometern vor dem niederländischen Titelverteidiger Karsten Kroon vom Team Saxo Bank durch. Rang drei ging mit Christian Knees ebenfalls an einen Milram-Fahrer.
Scharping Schumacher wird nie wieder Rennen fahren
Lance Armstrong Weg zur Tour frei

Gerdemann ist erleichtert

"Die Erleichterung ist riesig. Für uns war das heute eine kleine Weltmeisterschaft", sagte Deutschlands Radsporthoffnung Linus Gerdemann. Der 26-Jährige hatte dem Rennen am Anfang seinen Stempel aufgedrückt und sich als erster vom Feld abgesetzt. Zwischenzeitlich betrug der Vorsprung von Gerdemann mit seinen drei Mitstreitern mehr als zwei Minuten, doch auf der Mitte der Strecke wurden die Ausreißer wieder gestellt.
Video Armstrong stürzt schwer in Spanien
Sportblog Armstrong - fährt er, oder fährt er nicht?

Milram dominiert das Rennen

Das Team Milram, dass nach bislang nur zwei mickrigen Erfolgen in dieser Saison und dem enttäuschenden Abschneiden bei den Ardennen-Klassikern in der vergangenen Woche in Frankfurt mächtig unter Druck stand, bestimmte aber auch in der Folgezeit das Geschehen. In der nächsten Spitzengruppe war die Bremer Equipe mit Wegmann und Knees erneut gleich doppelt vertreten. "Wir haben viel investiert und das Rennen kontrolliert und dominiert", sagte der Sportliche Leiter der einzigen deutschen Pro-Tour-Mannschaft, Christian Henn, dessen Taktik am Ende perfekt aufging.

Freie Fahrt Keine Strafe für Lance Armstrong
Frankreich Denkmal für Armstrongs gebrochenes Schlüsselbein

Kroon am Ende ohne Chance

"Ich hatte im Schlussspurt keine Chance. Fabian war einfach zu stark", sagte Kroon, der es verpasste, durch einen dritten Sieg in der Main-Metropole mit Rekordsieger Erik Zabel gleichzuziehen. "Ich habe bis zum Schluss gezittert. Ich wusste, dass ich nur eine Chance habe, wenn ich den Spurt kurz halte", sagte Wegmann, der sich als zehnter Deutscher in die Siegerliste des renommierten Rennens eintrug. "Wir haben immer an uns geglaubt und sind heute belohnt worden", sagte Gerdemann.

Weitere Meldungen aus dem Radsport

Veranstalter ziehen positives Fazit

Der Gesamtsieger der letztjährigen Deutschland-Tour war von der Veranstaltung begeistert. "Es ist toll, dass es das Rennen weiter gibt. Es war eine super Stimmung." Auch Chef-Organisator Bernd Moss- Achenbach war hochzufrieden. "Das Fazit kann nur positiv ausfallen, wenn man sieht, wie viele Leute wieder an der Strecke waren", sagte der Unternehmer, der lange um den Fortbestand seines Rennens kämpfen musste, nachdem der langjährige Titelsponsor ausgestiegen war.

Stefan Schumacher Zweijährige Sperre bestätigt
Wundermittel Doping-Experte fürchtet Epokalypse
Sinkewitz 100.000 Euro Strafe für Dopingvergehen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal