Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Contador und Armstrong führen Astana bei der Tour an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Contador und Armstrong führen Astana bei der Tour an

25.06.2009, 16:11 Uhr | dpa

Astana-Teamchef Johan Bruyneel (li.) mit Lance Armstrong. (Foto: imago)Astana-Teamchef Johan Bruyneel (li.) mit Lance Armstrong. (Foto: imago) Die existenzbedrohenden Finanzsorgen mit dem Sponsor sind vergessen: Am Donnerstag hat das Astana-Team seinen kompletten Kader für die Tour de France mit den Kapitänen Alberto Contador und Lance Armstrong nominiert. "Ich weiß, dass er sehr motiviert ist", sagte Teamchef Johan Bruyneel über Armstrong, der nach vier Jahren Tour-Pause vielleicht sogar den achten Gesamtsieg im Visier hat.

Allerdings wies Bruyneel noch einmal auf die offizielle Lesart der Hierarchie im Team aus Kasachstan hin: "Contador hat sehr hart gearbeitet und sich das Recht erworben, unser Team im Juli als Kapitän zu repräsentieren."

Tour de France
Tour de France Grünes Licht für Astana
Weitere Meldungen aus dem Radsport

Contador und Paulinho unter Doping-Verdacht

Mit dem Schweizer Grégory Rast, dem einzigen Kasachen im Team, Dimitri Murawjew, und dem Portugiesen Sergio Paulinho benannte Bruyneel die drei restlichen Fahrer des Neuner-Teams für die am 4. Juli startende Frankreich-Rundfahrt. Neben den Kapitänen waren unter anderen Andreas Klöden und Levi Leipheimer (USA) bereits vorher gesetzt gewesen. Paulinho steht ebenso wie Contador unter Verdacht, illegal mit dem mutmaßlichen Doping-Arzt Eufemiano Fuentes zusammengearbeitet zu haben.

Team Milram Gerdemann schiebt Sonderschicht
Bayern-Rundfahrt Gerdemann gewinnt Bayern-Rundfahrt

Astana im letzten Jahr nicht zugelassen

Der Belgier Bruyneel betreute sowohl Armstrong bei seinen sieben Toursiegen (1999-2005) als auch Contador bei seinem Erfolg vor zwei Jahren. Astana war im Vorjahr zur Tour wegen der Doping-Vergangenheit des Teams unter Teamchef Marc Biver nicht zugelassen worden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal