Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Armstrong fühlt sich fit genug für Tour-Sieg 2010

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Armstrong fühlt sich fit genug für Tour-Sieg

30.08.2009, 12:50 Uhr | dpa, sid

Lance Armstrong (Foto: imago)Lance Armstrong (Foto: imago) Lance Armstrong redet trotz der diesjährigen Lehrstunde von Alberto Contador vom Sieg bei der Tour de France 2010. "Mein Ziel ist es, die Tour zu gewinnen. Ich werde mit Selbstvertrauen in die Tour gehen, wohl wissend, dass Alberto richtig gut ist", sagte der Rekordsieger der Großen Schleife im Interview mit "Eurosport". Er werde stärker sein als in diesem Jahr und versuchen, Contador zu schlagen.

Lance Armstrong 2009 kein Sieg geholt
Spanien-Rundfahrt Cancellara gewinnt Prolog

Alles zur Tour de France 2009

Nicht so gut wie erwartet

Trotz seines dritten Platzes war Armstrong nicht vollends zufrieden mit seiner Leistung bei der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt. "Wahrscheinlich war ich besser, als die meisten erwartet hatten, aber vielleicht nicht so gut, wie ich es selbst von mir erwartet hatte", sagte der Texaner, der am 18. September seinen 38. Geburtstag feiert, im Tour-Rückblick.

Weitere Meldungen aus dem Radsport

Stille beim Abendessen

Armstrong redete auch erstmals offen über die zwischenmenschlichen Probleme zwischen ihm und dem späteren Toursieger Contador während der Rundfahrt. "Es gab wirklich echte Spannungen. Auch andere Leute waren involviert, und deshalb herrschte mehr als einmal Stille beim Abendessen', sagte der 37-Jährige. Im kommenden Jahr wird Armstrong statt des Astana-Trikots das seines neuen Teams RadioShack überstreifen.

Armstrong will Klöden und Co. behalten

Die Mannschaft soll sich nur unwesentlich ändern. "Ich hoffe, dass das Herzstück die gleichen Fahrer bilden wie bei Astana", sagte der Texaner. Armstrong heizte damit Spekulationen an, dass auch die Rundfahrt-Spezialisten Andreas Klöden, Levi Leipheimer (USA) und Jaroslaw Popowytsch (Ukraine) das kasachische Team verlassen werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal