Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Greipel schrammt am Tagessieg vorbei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vuelta - 3. Etappe  

Greipel schrammt am Tagessieg vorbei

31.08.2009, 19:04 Uhr | dpa

Andre Greipel verpasst den Tagessieg. (Foto: imago)Andre Greipel verpasst den Tagessieg. (Foto: imago) Andre Greipel hat bei der Spanien-Radrundfahrt den zweiten deutschen Etappensieg nur knapp verpasst. Nur einen Tag nach dem Sprintsieg von Milrams Gerald Ciolek belegte der Columbia-Profu auf dem 3. Tagesabschnitt über 189,7 Kilometer von Zutphen nach Venlo den vierten Platz. Der Sieg ging im Massensprint an den Neuseeländer Greg Henderson.

2. Etappe Ciolekt sprintet zum Sieg
Spanien-Rundfahrt Cancellara gewinnt Prolog

Alles zur Tour de France 2009

Ciolek fällt zurück

Dank der der 20 Sekunden Bonifikation rückte Henderson bis auf sechs Sekunden an den Gesamtführenden Fabian Cancellara aus der Schweiz heran und verdrängte Ciolek von Platz zwei des Klassements. Ciolek, der mit einem Podestplatz als erster Deutscher seit Jan Ullrich 1999 ins goldene Trikot hätte fahren können, hatte mit der Etappen-Entscheidung diesmal nichts zu tun.

Lance Armstrong 2009 kein Sieg geholt
Weitere Meldungen aus dem Radsport

Dritte Etappe führt über deutschen Boden

Während der Etappe führte die Profis ein etwa 40-minütiger Abstecher über deutsches Terrain. Emmrich am Rhein und Kranenburg gehören zu den Orten, in denen sich die Vuelta-Teams dem deutschen Publikum präsentierten. Bereits zwei Kilometer nach dem Start hatten sich die beiden Niederländer Lars Boom und Johnny Hoogerland gemeinsam mit dem Spanier Jesus Rosendo vom Feld abgesetzt und bis zu knapp 10 Minuten Vorsprung herausgefahren. Erst 17 Kilometer vor dem Ziel wurde mit dem Spanier der letzte des Ausreißertrios vom Hauptfeld wieder gestellt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal