Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radprofi Cancellara nimmt Greipel Gold-Trikot ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport - Vuelta  

Radprofi Cancellara nimmt Greipel Gold-Trikot ab

05.09.2009, 18:18 Uhr | dpa

Neuer Spitzenreiter der Vuelta: Fabian Cancellara (Foto: afp)Neuer Spitzenreiter der Vuelta: Fabian Cancellara (Foto: afp) Fabian Cancellara hat André Greipel das Goldene Trikot des Spitzenreiters bei der Vuelta wieder abgejagt. Der Olympiasieger aus der Schweiz gewann das Zeitfahren auf der Formel-1-Strecke in Valencia souverän und übernahm damit nach der 7. Etappe wieder die Führung in der Gesamtwertung.

Saxo-Bank-Fahrer Cancellara, der eine Woche zuvor bereits den Prolog im niederländischen Assen für sich entschieden hatte, benötigte für den flachen 30-Kilometer-Kurs 36:41 Minuten. Zweiter mit 32 Sekunden Rückstand wurde der Schotte David Millar. Bester Deutscher war Zeitfahr-Weltmeister Bert Grabsch von Columbia als Dritter.

6. Etappe der Vuelta Greipel fährt in Spanien weiter in Gold

Doping Armstrong mit verdächtigen Blutwerten
Verstärkung Leipheimer wechselt zu Armstrong-Team

Greipel verliert schon auf den ersten Kilometern

Columbia-Sprinter Greipel, der mit zwei Etappensiegen als erster Deutscher seit Jan Ullrich im Jahr 1999 das Gold-Trikot erobert hatte, startete auf regennasser Fahrbahn als Letzter und verlor schon auf den ersten Kilometern viel Zeit auf seine Konkurrenten. Im Ziel hatte der 27-Jährige als 67. mehr als zweieinhalb Minuten Rückstand auf Cancellara.

5. Etappe der Vuelta Greipel mit Etappensieg ins Goldene Trikot
4. Etappe der Vuelta Greipel holt sich Tagessieg
3. Etappe der Vuelta Greipel verpasst Erfolg

Cancellara: "Werde von Tag zu Tag besser"

Im Gesamtklassement der Spanien-Rundfahrt liegt Cancellara nun 51 Sekunden vor dem Belgier Tom Boonen. "Ich werde von Tag zu Tag besser und bin sehr glücklich, dass ich heute gewonnen habe", sagte der 28-Jährige. Auf Rang drei reihte sich der Spanier David Herrero ein. Milram-Kapitän Linus Gerdemann, der in Valencia 20. wurde, rangiert 1:52 Minuten hinter Cancellara auf Platz 14. Greipel fiel auf Rang 27 zurück.

2. Etappe Ciolek sprintet zum Sieg
Spanien-Rundfahrt Cancellara gewinnt Prolog
Weitere Meldungen aus dem Radsport

Erste Bergankunft ruft die Favoriten auf den Plan

Die 8. Etappe am Sonntag dürfte die Gesamtwertung weiter durcheinanderwirbeln. "Vielleicht ist das der letzte Tag für mich im Gold-Trikot", sagte Cancellara. Das 204 Kilometer lange Teilstück führt von Alzira auf den Alto de Aitano und endet mit der ersten Bergankunft der diesjährigen Spanien-Rundfahrt. Dort ist dann ein Duell der Favoriten um den Gesamtsieg zu erwarten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal