Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Valverde darf bei der WM starten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport-WM  

UCI gibt Grünes Licht für Valverde-Start

26.09.2009, 15:51 Uhr | dpa

Alejandro Valverde peilt bei der WM eine Medaille an. (Foto: imago)Alejandro Valverde peilt bei der WM eine Medaille an. (Foto: imago) Der in Italien wegen Dopings gesperrte Radprofi Alejandro Valverde darf am Sonntag beim WM-Straßenrennen der Elite im schweizerischen Mendrisio starten. Am Samstag erhielt der spanische Vuelta-Sieger noch einmal Grünes Licht von höchster Stelle, dem Weltverband UCI.

"Bis zu einem Urteil des Internationalen Sportgerichtshof CAS darf er fahren. Wir machen die Regel und müssen ihnen folgen. Wenn Valverde den Titel holen sollte, werde ich ihm das Regenbogen-Trikot überreichen", sagte UCI-Präsident Pat McQuaid, der am Vortag ohne Gegenkandidat für vier weitere Jahre im Amt bestätigt wurde.

Doping Kohl belastet Gerolsteiner-Arzt
WM-Zeitfahren Martin holt die Bronze-Medaille

Topfavorit auf den Titel

Die UCI hätte noch nicht alle Unterlagen des Italienischen Olympischen Komitees CONI erhalten, das Valverde am 11. Mai wegen dessen Kooperation mit dem mutmaßlichen Doping-Arzt Eufemiano Fuentes für zwei Jahre gesperrt hatte. "In Stuttgart hatten wir bereits versucht, ihn nicht starten zu lassen und wurden vom CAS gezwungen, ihn zuzulassen", sagte McQuaid, der nicht sagen wollte, mit welchen Gefühlen er einem möglichen WM-Sieg des Topfavoriten Valverde entgegen sieht. "Das ist hypothetisch, aber das können Sie sich vielleicht denken", sagte der Ire auf einer Pressekonferenz in Mendrisio.

Vuelta 2009 Valverde gewinnt, Greipel sichert sich Grünes Trikot
Weitere Meldungen aus dem Radsport

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal