Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Keine deutschen Siege zum Saisonauftakt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Haussler, Ciolek und Co. gehen leer aus

07.02.2010, 16:21 Uhr | dpa

Im Teamzeitfahren geschlagen: Heinrich Haussler (Foto: imago)Im Teamzeitfahren geschlagen: Heinrich Haussler (Foto: imago) Keine deutschen Siege gab es zum Saisonstart auf Mallorca und in Katar. Immerhin ist das Schweizer Cervélo-Team mit Heinrich Haussler, Andreas Klier und Martin Reimer zum Auftakt der 9. Katar-Rundfahrt auf Rang zwei gefahren. Das 8,2 Kilometer lange Teamzeitfahren in West Bay Lagoon gewann die neue britische Sky-Mannschaft mit acht Sekunden Vorsprung vor Cervélo.

Das deutsche Milram-Team mit dem Sprinter Gerald Ciolek, der auf den folgenden Flachetappen auf den ersten Saisonsieg spekuliert, belegte Rang elf mit 25 Sekunden Rückstand.

Radsport Ex-Profi Ballerini stirbt bei Auto-Rallye
Radsport BDR schließt Schumacher-Comeback aus

Mehr Informationen zum Radsport

McEwen schlägt wieder zu

Die Mallorca-Challenge - fünf Eintagesrennen ohne offizielle Gesamtwertung - begann mit einem Sieg des Routiniers Robbie McEwen. Der australische Sprinter ließ auf dem 111 Kilometer langen Rundstreckenkurs in Palma de Mallorca die Konkurrenz hinter sich. Platz zwei bei 20 Grad und Sonnenschein im Massensprint belegte der Spanier Koldo Fernandes vor dem dreifachen Weltmeister Oscar Freire (Spanien). Vierter wurde der Deutsche André Schulze vom Zweitliga-Team PSK Whirlpool.


Radsport Greipel gewinnt Tour Down Under
Radsport Armstrong will mit neuer Taktik zum achten Tour-Sieg

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal