Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Klöden verpasst Etappensieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Katalonien-Rundfahrt - 5. Etappe  

Klöden fehlen 36 Sekunden zum ersten Saisonsieg

26.03.2010, 20:37 Uhr | sid, sid

Radsport: Klöden verpasst Etappensieg. Andreas Klöden während des Zeitfahrens der Katalonien-Rundfahrt 2010. (Foto: dpa)

Andreas Klöden während des Zeitfahrens der Katalonien-Rundfahrt 2010. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

36 Sekunden fehlten Andreas Klöden auf der fünften Etappe der Katalonien-Rundfahrt auf Sieger Davide Malacarne und seinen ersten Saisonerfolg. Der Italiener aus dem Team Quick Step krönte seine Flucht auf dem 180 Kilometer langen Teilstück zwischen Asco und Cabaces mit dem Tagessieg. Die Gesamtführung verteidigte der Spanier Joaquim Rodriguez. Der Fahrer vom Team Katusha kam als Siebter ins Ziel und hat nun zehn Sekunden Vorsprung vor Landsmann Xavier Tondo (Cervelo).

Drei Spanier hauen ab

Malacarne hatte sich bereits kurz nach dem Start mit einem spanischen Trio vom Feld abgesetzt und startete am letzten Anstieg des Tages durch. Hinter Klöden landete mit Luis Sanchez ein weiterer Spanier auf dem Podest. Jens Voigt, der die vierte Etappe für sich entschieden hatte, kam 40 Sekunden hinter dem Sieger auf Platz 23 ins Ziel.

Voigt als 20. bester Deutscher

In der Gesamtwertung fehlen Voigt als 20. 1:59 Minuten auf Rodriguez. Klöden folgt weitere 17 Sekunden später auf Position 24. Die sechste Etappe führt über 161,9 Kilometer von El Vendrell nach Barcelona.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal