Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Giro d'Italia: Pozzato gewinnt Etappe - Milram-Profi Gerdemann Siebter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pozzato gewinnt Giro-Etappe

20.05.2010, 18:05 Uhr | sid, sid

Giro d'Italia: Pozzato gewinnt Etappe - Milram-Profi Gerdemann Siebter. Filippo Pozzato feiert bei der Giro d'Italia einen Heimsieg. (Foto: imago)

Filippo Pozzato feiert bei der Giro d'Italia einen Heimsieg. (Foto: imago)

Filippo Pozzato hat auf der zwölften Etappe des Giro d'Italia den ersten italienischen Tagessieg geholt. Der Radprofi vom Team Katusha setzte sich nach 206 km von Citta Sant'Angelo nach Porto Recanati im Sprint einer zehnköpfigen Ausreißergruppe vor den beiden Franzosen Thomas Voeckler (Bouygues Telecom) und Jerome Pineau (Quick Step) durch.

Gerdemann bester Deutscher

Das Hauptfeld mit allen Favoriten erreichte mit zehn Sekunden Rückstand das Ziel. Damit verteidigte der Australier Richie Porte vom Saxo-Bank-Team das Rosa Trikot des Gesamtersten erfolgreich. Auf den Plätzen zwei und drei folgen weiter der Spanier David Arroyo und Robert Kiserlovski aus Kroatien. Milram-Profi Linus Gerdemann ist mit einem Rückstand von 5:34 Minuten auf dem siebten Platz bester Deutscher.

Rick Flens mit starkem Start

Auf der überwiegend flachen Etappe hatte Rabobank-Fahrer Rick Flens gleich zu Beginn sein Glück in der Flucht gesucht, gemeinsam mit den Nachzüglern Olivier Kaisen (Belgien) und Jurij Kriwzow (Ukraine) fuhr der Niederländer bis zu zehn Minuten Vorsprung auf das Feld heraus. Wenige Kilometer vor dem Ziel wurde das Trio jedoch gestellt. Am Freitag wird der Giro mit der 13. Etappe von Porto Recanati nach Cesenatico fortgesetzt. Auf den 223 Kilometern geht es erneut überwiegend über flaches Terrain. Lediglich zwei Bergwertungen der zweiten Kategorie sind zu bewältigen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal