Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Dauphiné Libéré: José Haedo feiert Etappensieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Martin Reimer verpasst Etappensieg knapp

08.06.2010, 16:47 Uhr | dpa, dpa

Dauphiné Libéré: José Haedo feiert Etappensieg. Feierte beim Traditionsrennen Dauphiné Libéré einen Etappensieg: Juan José Haedo. (Foto: Reuters)

Feierte beim Traditionsrennen Dauphiné Libéré einen Etappensieg: Juan José Haedo. (Foto: Reuters)

Dank einem konsequenten Endspurt seines Astana-Teams bei der Verfolgung von fünf Ausreißern hat Radprofi Alberto Contador sein Gelbes Trikot beim 62. Dauphiné Libéré verteidigt. Den Sieg auf dem zweiten Tagesabschnitt des Traditionsrennens sicherte sich Juan José Haedo. Der Sprinter aus Argentinien verwies Martin Reimer aus Cottbus nach 177 Kilometern in Bourg-Saint-Andréol auf den zweiten Platz. Der deutsche Straßenmeister Reimer verfehlte seinen ersten internationalen Sieg als Profi nur um Zentimeter.


Der zweifache Tour-de-France-Sieger Contador, der beim 49 Kilometer langen Zeitfahren der dritten Etappe von Monteux nach Sorgues seinen Vorsprung vergrößern kann, erreichte das Ziel zeitgleich.

Martens fällt mehrere Wochen aus

Für Paul Martens vom niederländischen Rabobank-Team war die Tour-Generalprobe bereits nach dem zweiten Tag vorbei. Der 26-jährige Rostocker hatte sich bei einem Sturz im Finale der ersten Etappe einen Rippenbruch und eine starke Nierenquetschung mit inneren Blutungen zugezogen. Das meldete das Internetportal "Radsport News" nach einem Gespräch mit dem Verletzten, der mehrere Wochen pausieren muss.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal