Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Tour de Suisse: Martin bei Prolog auf Platz drei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Martin bei Prolog auf Platz drei

12.06.2010, 20:05 Uhr | sid, dpa, sid, dpa

Tour de Suisse: Martin bei Prolog auf Platz drei. Tony Martin mit gutem Ergebnis beim Prolog der Tour de Suisse. (Foto: Reuters)

Tony Martin mit gutem Ergebnis beim Prolog der Tour de Suisse. (Foto: Reuters)

Der deutsche Radprofi Tony Martin hat den Sieg beim Prolog der 74. Tour de Suisse nur knapp verpasst. Der 25-Jährige vom Team Columbia wurde beim 7,6 Kilometer langen Zeitfahren in Lugano Dritter und blieb dabei nur drei Sekunden hinter Titelverteidiger und Zeitfahrweltmeister Fabian Cancellara aus der Schweiz. Cancellara, der zuletzt mit einer obskuren mechanischen Manipulation in Verbindung gebracht wurde, benötigte 10:21 Minuten. Auf Rang zwei fuhr der Tscheche Roman Kreuziger mit einer Sekunde Rückstand auf den Sieger.

Der siebenmalige Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong belegte nur den 44. Platz. Die neuntägige Schweiz-Rundfahrt gilt als letzte Standortbestimmung für die am 3. Juli beginnende Tour de France.

Contador gewinnt Königsetappe

Unterdessen hat der spanische Radprofi Alberto Contador die Königsetappe der Fernfahrt Dauphiné Libéré für sich entschieden. Der zweimalige Sieger der Tour de France setzte sich auf dem sechsten Teilstück gegen den Ersten der Gesamtwertung Janez Brajkovic (Slowenien) durch. Christian Knees vom Team Milram kam als achtbarer 21. ins Ziel. Auf den 151,5 Kilometern von Crolles auf den "mythischen Berg" Alpe d'Huez wehrte Brajkovic vom Team Radio Shack alle Angriffe von Astana-Fahrer Contador ab und erreichte mit dem Spanier zusammen das Ziel. Erst dort konnte sich Contador nach einem kräfteraubenden 13,8 km langen Anstieg von Brajkovic absetzen.

Brajkovic weiter in Gelb

Damit trägt der Slowene auch auf der 7. und letzten Etappe von Allevard-les-Bains nach Sallanches über 148 km das Gelbe Trikot des Gesamtführenden. Der Spanier folgt mit 1:41 Minuten Minuten Rückstand. Christian Knees belegt vor der Schlussetappe mit 6:59 Minuten Rückstand auf Brajkovic den 12. Rang.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal