Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Tour de Suisse: Etappensieg für Faria da Costa

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Etappensieg für da Costa - Kirchen im Koma

19.06.2010, 18:45 Uhr | dpa, sid, dpa

Tour de Suisse: Etappensieg für Faria da Costa. Entschied die achte und damit vorletzte Etappe der Tour de Suisse für sich: Rui Faria da Costa. (Foto: imago)

Entschied die achte und damit vorletzte Etappe der Tour de Suisse für sich: Rui Faria da Costa. (Foto: imago)

Der portugiesische Radprofi Rui Faria da Costa hat die achte und damit vorletzte Etappe der 74. Tour de Suisse gewonnen. Auf dem 172,4 Kilometer langen Teilstück von Wetzikon nach Liestal landete der 23-Jährige vom Team Caisse d'Epargne als Mitglied einer Ausreißergruppe neun Kilometer vor dem Ziel die entscheidende Attacke und setzte sich vor seinem Mannschaftskollegen und Landsmann Joaquin Rojas Gil sowie dem Belgier Maxime Monfort (Columbia) durch. Die Sorge um den Luxemburger Kim Kirchen hält unterdessen an. Der Radprofi liegt nach einem Herzstillstand im künstlichen Koma.

Gesink verteidigt Spitzenposition

Der niederländische Spitzenreiter Robert Gesink kam mit dem Hauptfeld ins Ziel und verteidigte damit sein Polster von 29 Sekunden auf den Kolumbianer Rigoberto Uran erfolgreich. Deutsche Fahrer hatten am vorletzten Tag nichts mit dem Rennausgang zu tun. Die Tour de Suisse endet am Sonntag mit einem 26,9 Kilometer langen Einzelzeitfahren mit Start und Ziel in Liesttal.

Kirchen liegt im künstlichen Koma

Überschattet wurde die achte Etappe von den gesundheitlichen Probleme von Kim Kirchen. Der Luxemburger liegt nach einem Herzstillstand im künstlichen Koma. Das teilte sein russischer Rennstall Katusha mit. Der 31-Jährige hatte nach der siebten Etappe der Schweiz-Rundfahrt im Mannschaftshotel zunächst über Schwindelgefühle geklagt und war daraufhin in ein Zürcher Universitätskrankenhaus gebracht worden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal